• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Für 150 Millionen Euro: Otto Group erweitert Logistikzentrum in Altenkunstadt

Für 150 Millionen Euro: Otto Group erweitert Logistikzentrum in Altenkunstadt

Von Jan Schroder

15. Dez. 2021

Business

Foto: Otto Group

Der Hamburger Handels- und Dienstleistungskonzern Otto Group investiert in seine Lieferkapazitäten: Das Logistikzentrum im fränkischen Altenkunstadt, dem Firmensitz der Konzerntochter Baur-Gruppe, soll um einen Erweiterungsbau mit einer Fläche von 16.300 Quadratmetern für ein „vollautomatisiertes Shuttlelager“ ergänzt werden. Geplant sei „in den kommenden Jahren rund 150 Millionen Euro in den Ausbau und die technologische Weiterentwicklung“ des Standorts zu investieren, erklärte die Otto Group am Mittwoch. Der Baubeginn ist demnach für das erste Quartal 2022 geplant, in Betrieb genommen werden soll die Erweiterung im Februar 2024.

Kay Schiebur, der Konzernvorstand Services der Otto Group, erläuterte die Hintergründe des Projekts: „Wir wollen unsere Kund:innen begeistern, ein entscheidender Faktor ist dabei ein wettbewerbsüberlegener Lieferservice, etwa die Zustellung der Ware am Folgetag, in hoher Qualität“, erklärte er in einer Mitteilung. „Daher investiert die Otto Group weiterhin verantwortungsvoll und nachhaltig in die logistische Leistungsfähigkeit ihrer Konzerngesellschaften, um langfristig den Erfolg am Markt zu sichern. In Altenkunstadt entsteht eines der größten und modernsten Fulfilment-Center in Europa. Der Standort wird zu einem Leuchtturmprojekt im deutschen E-Commerce und innerhalb der Otto Group.” Mit dem Projekt würden zudem „langfristig Arbeitsplätze von rund tausend Mitarbeiter:innen in der Region gesichert“, betonte der Konzern.

Logistik
Otto
Otto Group