• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Guess kann Quartalsgewinn mehr als verdoppeln

Guess kann Quartalsgewinn mehr als verdoppeln

Von Jan Schroder

3. Dez. 2020

Business

Trotz der anhaltenden Belastungen durch die Covid-19-Pandemie konnte der US-amerikanische Bekleidungsanbieter Guess Inc. seinen Gewinn im dritten Quartal 2020/21 kräftig steigern. Der Umsatz ging aufgrund hoher Einbußen in Amerika und Asien allerdings erneut zurück. CEO Carlos Alberini zeigte sich mit den am Mittwochabend veröffentlichten Quartalszahlen „sehr zufrieden“: Die aktuellen Resultate hätten die Erwartungen des Unternehmens „trotz der herausfordernden Rahmenbedingungen, mit denen wir aufgrund der Pandemie konfrontiert waren, erheblich übertroffen“, erklärte er in einer Mitteilung.

In den Monaten August bis Oktober erwirtschaftete Guess demnach einen Umsatz in Höhe von 569,3 Millionen US-Dollar (469,4 Millionen Euro). Gegenüber dem Vorjahresquartal bedeutete das einen Rückgang um 7,6 Prozent (währungsbereinigt -10,1 Prozent). Ausschlaggebend waren deutlich niedrigere Erlöse im amerikanischen Einzelhandel (-26,7 Prozent, währungsbereinigt -26,2 Prozent) und im dortigen Wholesale-Geschäft (-36,2 Prozent, währungsbereinigt -34,2 Prozent) sowie in Asien (-24,7 Prozent, währungsbereinigt -26,6 Prozent). In Europa legte der Umsatz hingegen kräftig zu (+16,0 Prozent, währungsbereinigt +10,2 Prozent).

Durch Kostensenkungen, Veränderungen in der Preispolitik und den höheren Umsatzanteil des europäischen Großhandelsgeschäfts konnte das Unternehmen seine operative Marge von 3,7 Prozent im Vorjahresquartal auf 7,8 Prozent steigern. Daher wuchs das operative Ergebnis trotz höherer Wertberichtigungen um 96,3 Prozent auf 44,5 Millionen US-Dollar. Der auf die Anteilseigner entfallende Nettogewinn fiel mit 26,4 Millionen US-Dollar (21,7 Millionen Euro) sogar mehr als doppelt so hoch aus wie im Vorjahreszeitraum, als er bei 12,4 Millionen US-Dollar gelegen hatte.

Foto: Guess Facebook-Page

GUESS
Guess Inc.