• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Jahresprognose übertroffen: Crocs rechnet mit Umsatzplus von 67 Prozent

Jahresprognose übertroffen: Crocs rechnet mit Umsatzplus von 67 Prozent

Von Jan Schroder

10. Jan. 2022

Business

Foto: Crocs Inc.

Der US-amerikanische Schuhanbieter Crocs Inc. hat offenbar seine Umsatzprognose für das kürzlich beendete Geschäftsjahr 2021 übertroffen. Das Unternehmen rechne nun mit einer Steigerung um etwa 67 Prozent gegenüber dem Vorjahr, teilte Crocs am Montag im Vorfeld einer digitalen Investorenkonferenz mit. Die bisherige Prognose hatte ein Umsatzplus von 62 bis 65 Prozent in Aussicht gestellt.

„2021 hat sich als außergewöhnliches Jahr für die Marke Crocs erwiesen, was das erwartete Umsatzwachstum um 67 Prozent vor dem Hintergrund herausfordernder globaler Lieferbedingungen verdeutlicht“, erklärte CEO Andrew Rees in einer Mitteilung. „Wir haben weiterhin unglaubliches Vertrauen in die Marke Crocs und erwarten nach wie vor, dass wir bis 2026 einen Jahresumsatz von fünf Milliarden US-Dollar erreichen werden.“ In der Zielstellung sind die zusätzlichen Umsatzbeiträge des Schuhlabels Heydude noch nicht enthalten, dessen Übernahme im ersten Quartal dieses Jahres abgeschlossen werden soll. Crocs lässt sich die Neuerwerbung nach eigenen Angaben insgesamt 2,5 Milliarden US-Dollar (2,2 Milliarden Euro) kosten.

Für das gerade begonnene Geschäftsjahr 2022 prognostiziert das Unternehmen weiterhin ein Umsatzwachstum um mehr als 20 Prozent in den bisherigen Geschäftsbereichen. Den Erwartungen zufolge wird Heydude darüber hinaus auf Pro-forma-Basis zusätzlich 700 bis 750 Millionen US-Dollar zum Jahresumsatz beisteuern.

Weiterlesen:
CROCS
Crocs Inc
HEYDUDE