• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • JD Sports hebt Gewinnprognose an und verschiebt Veröffentlichung der Jahresresultate

JD Sports hebt Gewinnprognose an und verschiebt Veröffentlichung der Jahresresultate

Von Jan Schroder

17. Feb. 2022

Business

Foto: JD Sports

Der britische Handelskonzern JD Sports Fashion Plc. hat seine Gewinnprognose für das am 29. Januar abgeschlossene Geschäftsjahr 2021/22 erneut nach oben korrigiert. Gerechnet werde nun mit einem um Sondereffekte bereinigten Gewinn vor Steuern in Höhe von mindestens 900 Millionen Britischen Pfund (1,08 Milliarden Euro), erklärte das Unternehmen am Donnerstag in einer Zwischenmitteilung. Zuvor war die Prognose bereits im Januar nach einem starken Weihnachtsgeschäft auf 875 Millionen Britische Pfund angehoben worden. Die überraschend positive Umsatzentwicklung vor dem Jahreswechsel habe sich in den verbliebenen Wochen des Geschäftsjahres fortgesetzt, erläuterte der Einzelhändler.

Gleichzeitig gab der Konzern bekannt, die Veröffentlichung seiner Resultate für das jüngste Geschäftsjahr bis auf Weiteres zu verschieben. Nach Angaben des Unternehmens soll dem Wirtschaftsprüfer KPMG so mehr Zeit für die Buchprüfung gegeben werden. Hintergründe sind die noch unklaren finanziellen Folgen des von der Wettbewerbsbehörde CMA angeordneten Verkaufs der Handelskette Footasylum sowie personelle Veränderungen im Konzern. JD Sports plant, die Rollen des Executive Chairmans und Chief Executive Officers, die bisher in Personalunion von Peter Cowgill bekleidet werden, künftig zu trennen. Erste Ergebnisse des Strukturreform will das Unternehmen zusammen mit seinen Jahresresultaten verkünden. Der endgültige Termin werde „zu gegebener Zeit“ bekanntgegeben, erklärte de Konzern.

Weiterlesen:

JD Sports
JD Sports Fashion Plc.