• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • L Brands meldet unerwartet starkes Weihnachtsgeschäft

L Brands meldet unerwartet starkes Weihnachtsgeschäft

Von Jan Schroder

8. Jan. 2021

Business

Der US-amerikanische Handelskonzern L Brands Inc. hat in den letzten beiden Monaten des vergangenen Jahres überraschend gute Geschäfte gemacht. „Wir sind sehr zufrieden mit unseren Resultaten im Weihnachtsgeschäft, die unsere ursprünglichen Erwartungen deutlich übertroffen haben“, erklärte CEO Andrew Meslow am Donnerstag in einer Zwischenmitteilung. „Bath & Body Works erzielt weiterhin Rekordzahlen und demonstriert die Stärke der Marke. Der Turnaround bei Victoria’s Secret gewinnt weiter an Schwung“, so Meslow.

In den neun Wochen vor dem 2. Januar erwirtschaftete L Brands einen Umsatz in Höhe von 3,84 Milliarden US-Dollar (3,13 Milliarden Euro). Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutete das einen Rückgang um 1,8 Prozent. Der Konzern hatte allerdings in den zurückliegenden zwölf Monaten zahlreiche Filialen der Marke Victoria’s Secret geschlossen. Zudem belasteten die Schutzmaßnahmen gegen die Covid-19-Pandemie in den vergangenen Wochen die Geschäfte in einigen Märkten.

Auf vergleichbarer Fläche stiegen die Retail-Erlöse des Konzerns um fünf Prozent. Dabei sind die Anteile der Läden ausgeklammert, die aufgrund des jüngsten Lockdowns zeitweilig geschlossen werden mussten. Bei Bath & Body wuchs der Umsatz flächenbereinigt um 17 Prozent, bei Victoria’s Secret schrumpfte er um neun Prozent. Beide Marken erzielten dabei kräftige Zuwächse im Onlinegeschäft: Bath & Body Works legte im E-Commerce um 64 Prozent zu, Victoria’s Secret immerhin um 24 Prozent.

Weil beide Konzepte höhere Margen erzielten, veröffentlichte der Konzern eine Ergebnisprognose für das vierte Quartal, die deutlich über den Erwartungen der Analysten lag. Er rechnet nun mit einem Gewinn pro Aktie zwischen 2,70 und 2,80 US-Dollar im laufenden Vierteljahr. Vollständige Quartalszahlen will L Brands am 24. Februar vorlegen.

Foto: L Brands Inc.