Marcolin übernimmt Brillenlizenz von Max Mara

Der italienische Brillenhersteller Marcolin Group hat sein Portfolio um einen namhaften Neuzugang erweitert. Am Montag gab der Konzern den Abschluss eines Lizenzabkommens mit dem Modelabel Max Mara bekannt. Demnach wird Marcolin künftig die Brillenkollektionen der Marke entwerfen, produzieren und weltweit vermarkten. Die Vereinbarung beginnt am 1. November dieses Jahres und hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Bislang hatte der italienische Konzern Safilo Group die Brillen des Luxuslabels gefertigt.

Die ersten Produkte, die im Rahmen der neuen Partnerschaft entstehen, sollen noch in diesem Monat im Rahmen der Max-Mara-Schau auf der Mailänder Modewoche vorgestellt werden und im kommenden Jahr im Einzelhandel erhältlich sein. Mit dem neuen Abkommen intensiviert Marcolin seine bestehende Zusammenarbeit mit der Max Mara Fashion Group: Der Konzern fertigt bereits die Brillenkollektionen der Linien Sportmax und Max & Co.

„Die Aufnahme der Marke Max Mara in das Portfolio der Marcolin Group bereichert unser Produktangebot für den Damenmode-Markt“, erklärte Matteo Blandi, der Marketing Director des Brillenherstellers, in einer Mitteilung. „Max Mara ist eine italienische Luxusmarke, die für international anerkannte Spitzenleistungen steht. Wir sind stolz darauf, dazu beizutragen, die Positionierung und das Image der Marke in der Kategorie Brillen weiter voranzutreiben und zu stärken.“

Marcolin ist bereits Lizenzpartner für die Eyewear-Kollektionen von Weltmarken wie Adidas, Moncler, Ermenegildo Zegna und Tom Ford. Im vergangenen Jahr verkaufte der Konzern nach eigenen Angaben etwa 14 Millionen Brillen.

Foto: Marcolin Group

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN