• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Marks & Spencer meldet kräftiges Umsatzwachstum und hebt Gewinnprognose an

Marks & Spencer meldet kräftiges Umsatzwachstum und hebt Gewinnprognose an

Von Jan Schroder

20. Aug. 2021

Business

Foto: Marks & Spencer

Der britische Einzelhändler Marks & Spencer Plc hat in den vergangenen Monaten überraschend gute Geschäfte gemacht und daraufhin seine Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Vorläufigen Zahlen zufolge habe der Konzernumsatz in den 19 Wochen vor dem 14. August um 29,1 Prozent über dem entsprechenden Vorjahresniveau gelegen, erklärte das Unternehmen am Freitag in einer Zwischenmitteilung.

Die stärksten Zuwächse verzeichnete das Segment Clothing & Home, dessen Erlöse im Berichtszeitraum um 92,2 Prozent gesteigert wurden. Dabei legten die Umsätze in den stationären Stores um 177,5 Prozent und im Onlinegeschäft um 22,2 Prozent zu. Die Erlöse in der Lebensmittelsparte wuchsen um 10,8 Prozent, im internationalen Geschäft wurde ein Plus von 39,7 Prozent erreicht. Insgesamt lag der Konzernumsatz damit um 4,4 Prozent über dem entsprechenden Niveau des Vorkrisenjahres 2019/20.

Angesichts der unerwartet positiven Umsatzentwicklung rechnet das Unternehmen nun damit, dass der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Steuern im laufenden Geschäftsjahr „über der oberen Grenze der bisherigen Prognose von 300 bis 350 Millionen Britischen Pfund“ (350 bis 408 Millionen Euro) liegen wird. Der Konzern warnte aber auch vor den weiterhin bestehenden „erheblichen Unsicherheiten“ bezüglich der Entwicklung der Kundennachfrage und möglicher Störungen in der Lieferkette, die für „Druck auf die Kosten und Margen“ sorgen könnten.