Mexx verschiebt Geschäftseröffnungen in Deutschland

Die niederländische Bekleidungsmarke Mexx vertagt die Eröffnung seiner deutschen Läden auf das kommende Jahr.

Ende November hatte Mexx seinen ersten Franchiseladen nach der Übernahme durch die RNF Holding in den Niederlanden eröffnet. Im Frühjahr 2019 sollten auch Geschäfte in Berlin und München folgen.

”Die Eröffnung der deutschen Flagship-Stores planen wir jetzt für Frühjar 2020”, sagte Leo Cantagalli, Geschäftsführer von Mexx in einer E-mail an FashionUnited. Die Priorität für 2019 liege auf dem organisatorischen Aufbau des Unternehmens und dem Marketing, so Cantagalli.

Straffer Zeitplan im Mittleren Osten

Außerdem gebe es in den kommenden Monaten einen straffen Zeitplan in Bezug auf den Mittleren Osten, der sehr viel Aufmerksamkeit erfordere, sagte er.

Das niederländische Unternehmen Mexx International B.V. der RNF Holding übernahm im August 2017 die Marke Mexx. Zuvor befand sich die Marke im Besitz der türkischen Eroglu Holding, die seit 2015 die Rechte an der Marke hielt.

Foto: Mexx-Laden Nieuwegein via Mexx

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN