Michael-Kors-Mutter Capri übernimmt Schuhhersteller Alberto Gozzi

Der US-amerikanische Modekonzern Capri Holdings Limited holt sich einen Schuhmacher ins Haus. Am Montag verkündete das Unternehmen, zu dem die Labels Michael Kors, Versace und Jimmy Choo gehören, dass es eine bindende Vereinbarung über den Kauf des italienischen Schuhproduzenten Alberto Gozzi SrL unterzeichnet hat. Die Transaktion soll demnach im vierten Quartal des laufenden Geschäftsjahres abgeschlossen werden.

Das in der toskanischen Kleinstadt Pistoia ansässige Unternehmen Alberto Gozzi wurde 1974 gegründet und befand sich bisher in Familienbesitz. Capri will die Fähigkeiten der Spezialfirma künftig nutzen, um die Schuhkollektionen seiner Konzernmarken zu entwickeln und produzieren. Schon in „naher Zukunft“ werde Alberto Gozzi die Herstellung von Schuhen der Labels Jimmy Choo und Versace aufnehmen, erklärte der Konzern. Die Produktion für die Marke Michael Kors werde „zu einem späteren Zeitpunkt“ hinzukommen, so Capri.

„Wir freuen uns, die talentierten Handwerker von Gozzi in der Capri-Holdings-Gruppe zu begrüßen“, erklärte Konzernchef John Idol in einer Mitteilung. „Dieser Zukauf ermöglicht es uns, den Höchststandards der Industrie noch besser zu entsprechen und unsere technische Kompetenz zu stärken, um unsere Position im globalen Luxusgütermarkt zu festigen.“

Foto: Jimmy Choo Facebook-Page

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN