• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Schwan-Stabilo beteiligt sich am nachhaltigen Schuhanbieter Doghammer

Schwan-Stabilo beteiligt sich am nachhaltigen Schuhanbieter Doghammer

Von Jan Schroder

13. Jan. 2022

Business

Von links: Sebastian Schwanhäußer (Schwan-Stabilo), Christian Schneidermeier (Ortovox) Maximilian Hundhammer (Doghammer), Martin Riebel (Schwan- Stabilo Outdoor) und Matthias Drexlmaier (Doghammer) (Foto: Schwan-Stabilo)

Der Mischkonzern Schwan-Stabilo hat eine Beteiligung am Rosenheimer Start-up Doghammer GmbH erworben. Die auf nachhaltige Schuhe spezialisierte Marke bilde eine gute Ergänzung für die Outdoor-Sparte der Unternehmensgruppe, teilte Schwan-Stabilo am Donnerstag mit.

„Wir wissen, dass Outdoorsportler:innen immer mehr auf nachhaltige Materialien und faire Produktionsbedingungen achten. Mit den ökologischen Schuhen von Doghammer investieren wir nun in einen weiteren wachstumsstarken Bereich“, erklärte Sebastian Schwanhäußer, der CEO der Schwan-Stabilo-Gruppe, in einer Mitteilung.

Die Beteiligung, die nach Angaben des Konzern bereits kurz vor dem Jahreswechsel vereinbart wurde, sei „ein nächster konsequenter Schritt in der strategischen und nachhaltigen Weiterentwicklung der Outdoor-Sparte“, heißt es in einer Mitteilung. Zu diesem Segment zählen bereits die Marken Deuter, Maier Sports, Gonso und Ortovox. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020/21 erwirtschaftete der Teilkonzern einen Umsatz in Höhe von 186,3 Millionen Euro, was eine Steigerung um 16,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutete.

Maximilian Hundhammer, der Doghammer im Jahr 2015 zusammen mit Matthias Drexlmaier gründet hat, begrüßte die Beteiligung des Konzerns: „Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem wir einen starken Partner brauchen, der uns nicht nur finanziell, sondern auch mit einem guten Netzwerk und Erfahrung zur Seite steht“, erklärte er in einer Mitteilung. „So können wir den nächsten Wegabschnitt mit unseren ökologisch nachhaltigen und fair produzierten Schuhen gehen. Mit dem Familienunternehmen Schwan-Stabilo haben wir diesen Partner gefunden.“


Weiterlesen: