The Lycra Company und Itochu stellen EcoMade-Fasern aus 100 Prozent Textilabfällen vor

Der US-Faseranbieter The Lycra Company hat das erste Angebot leistungsstarker Fasern namens Coolmax und Thermolite EcoMade bekannt gegeben, die zu 100 Prozent aus Textilabfällen hergestellt sind. Diese entstanden in Zusammenarbeit mit der japanischen Itochu Corporation, einem Handelsunternehmen mit Schwerpunkt auf konsumnahen Bereichen wie der Textilindustrie.

„Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit Itochu bekannt geben zu können. Sie hilft uns dabei, das Problem von Textilabfall anzugehen, welches eine große Herausforderung für die Nachhaltigkeit darstellt, da jede Sekunde das Äquivalent eines Müllkontainers mit Textilien auf Mülldeponien landet oder verbrannt wird”, kommentiert Julien Born, Chief Commercial Officer der Lycra Company, in einer Pressemitteilung.

„Diese Kollaboration ist beispielhaft für den synergetischen Ansatz, den wir verfolgen, um Produkte und Technologien zu entwickeln, die eine nachhaltigere Zukunft für unseren großen globalen Kundenstamm unterstützen“, fügt Born hinzu. „Eine Vielzahl von Textilherstellern hat Zugang zu den neuen Angeboten und wird in Kürze damit beginnen, Stoffe daraus zu entwickeln“, so das Unternehmen.

Während die je nach Bedarf kühlenden und wärmenden Performance-Fasern Coolmax und Thermolite schon seit Jahren aus recycelten Rohstoffen wie PET-Flaschen hergestellt werden, ermöglicht ein einzigartiges Depolymerisations- und Veredelungsverfahren, Textilabfälle von Schnittresten in Fasern mit Eigenschaften umzuwandeln, die mit denen von ursprünglichem Polyester vergleichbar sind.

Die neuen Coolmax und Thermolite EcoMade-Fasern sind in Form von Filament- oder als Stapelfasern erhältlich und eignen sich laut dem Unternehmen für gängige Textilprozesse und für wattierte Isolierstoffe. The Lycra Company wird weiterhin parallel zu ihnen auch die herkömmlichen Coolmax und Thermolite Fasern aus recycelten Rohstoffen anbieten.

Dies ist die erste von mehreren Innovationen, an denen die Lycra Company im Bereich des Textil- und Bekleidungsrecyclings arbeitet. Eines der Hauptziele ihrer Nachhaltigkeitsplattform Planet Agenda ist, den Grundstein für eine stärker kreislauforientierte Zukunft zu legen.

Diese neuen Produkte können über The Lycra Company bezogen werden, beziehungsweise in Japan über Itochu.

Foto: The Lycra Company

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN