• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Urban Outfitters startet mit Rekordzahlen ins Geschäftsjahr 2021/22

Urban Outfitters startet mit Rekordzahlen ins Geschäftsjahr 2021/22

Von Jan Schroder

26. Mai 2021

Business

Der US-amerikanische Handelskonzern Urban Outfitters Inc. ist erfolgreich ins neue Jahr gestartet: „Unser erstes Quartal war eines für die Rekordbücher“, erklärte CEO Richard Hayne am Dienstag und verwies auf neue Bestwerte beim Umsatz und Gewinn pro Aktie. Zudem seien die Preisnachlässe so niedrig wie noch nie gewesen.

Der Konzern, zu dem die Konzepte Anthropologie, BHLDN, Free People, FP Movement, Terrain, Urban Outfitters, Nuuly und Menus & Venues gehören, erwirtschaftete in den Monaten Februar bis April einen Umsatz in Höhe von 927,4 Millionen US-Dollar (757,5 Millionen Euro). Damit übertraf er das Niveau des Vorjahresquartals, das stark von den negativen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie geprägt war, um 57,6 Prozent. Im Vergleich zum Auftaktquartal des Vorkrisenjahres 2019/20 wuchsen die Erlöse um 7,3 Prozent.

Dank des kräftige Umsatzwachstums schrieb der Einzelhändler im jüngsten Quartal wieder schwarze Zahlen: Nachdem er im Vorjahreszeitraum einen operativen Verlust von 198,7 Millionen US-Dollar ausweisen musste, erzielte er einen Betriebsgewinn in Höhe von 73,5 Millionen US-Dollar. Unter dem Strich stand ein Überschuss von 53,5 Millionen US-Dollar (43,7 Millionen Euro). Im ersten Viertel des vergangenen Geschäftsjahres hatte Urban Outfitters einen Fehlbetrag von 138,4 Millionen US-Dollar verbucht, im Auftaktquartal 2019/20 hatte der Nettogewinn lediglich bei 32,6 Millionen US-Dollar gelegen.

Foto: Urban Outfitters Facebook-Page