Düsseldorfer Handelskonzern Peek & Cloppenburg führt neues Kundenkartenprogramm ein

Der Düsseldorfer Einzelhändler Peek & Cloppenburg KG (P&C) hat am Dienstag sein neues Kundenkartenprogramm namens „Insider“ vorgestellt, das am 25. August in Deutschland gestartet werden soll. Danach ist die schrittweise Einführung in der gesamten DACH-Region und den übrigen europäischen Märkten von P&C geplant. „Mit rund 3,9 Millionen ausgegebenen Kundenkarten hat Peek & Cloppenburg eines der größten CRM-Programme in Deutschland. Das neue System soll nicht nur die bisherigen Kunden begeistern, sondern auch weitere Mitglieder gewinnen“, erklärte das Unternehmen

Das vom Einzelhändler selbst entwickelte Programm soll in allen zur Gruppe gehörenden Unternehmen – also bei Peek & Cloppenburg, Anson’s und Fashion ID – zum Einsatz kommen und den Teilnehmern zusätzliche Vorteile bieten, etwa spezielle Boni, Rabatte und Gewinnspiele. Zudem wurden die digitalen Funktionen und Angebote erweitert. „Unsere Kunden sammeln mit dem neuen Programm unabhängig von Zahlungsart, Rot- oder Schwarzpreis, stationär oder online bei jedem Einkauf pro ausgegeben Euro einen Punkt“, erläuterte Reinhard Ruch, der als Bereichsleiter Marketing bei Peek & Cloppenburg Düsseldorf auch für das Customer Relationship Management (CRM) zuständig ist.

Mit dem Relaunch will der Einzelhändler zudem die „emotionale Komponente“ des Kundenbindungsprogramms stärken: „Die Mitglieder müssen sich verstanden und geschätzt fühlen. Das wollen wir nicht zuletzt durch den Namen ‚Insider‘ erreichen, den die Anson’s Kunden bereits kennen. ‚Insider’ hat eine positive Konnotation, der Begriff drückt Zugehörigkeit zu einem exklusiven Kreis aus. Und so sehen wir unsere Kunden“, erklärte Ruch.

Foto: Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN