In Bildern: erste deutsche Allbirds Filiale in Berlin

Nachdem im Juli ein europaweiter Webshop gestartet wurde, hat die kalifornische Sneakermarke Allbirds am Donnerstag ihre erste deutsche Filiale in Berlin Mitte eröffnet. Diese ist der 13. stationäre Laden der Marke, die in diesem Jahr stark in den Einzelhandel investiert. Sieben weitere Geschäfte befinden sich in den USA (New York City, San Francisco (Hotaling Street und Hayes Valley), Chicago, Seattle, Los Angeles, Boston), sowie jeweils eines in London, Shanghai, Peking, Guangzhou und Auckland, Neuseeland.

In Bildern: erste deutsche Allbirds Filiale in Berlin

Der 146 Quadratmeter große Laden in der Alten Schönhauser Strasse 28 bietet die minimalistischen Schuhe und Socken aus hochwertigen Naturmaterialien wie Merionwolle, Eukalyptusfasern und Zuckerrohr, für die Allbirds bekannt ist. Die Schuhkollektion von Allbirds besteht aus fünf verschiedenen Modellen, die zwischen 110-145 Euro kosten beziehungsweise die Socken zwischen 12-16 Euro.

Der Berliner Laden bietet jedoch auch exklusive, standortspezifische Artikel wie die Laufschuhe aus Merinowolle „Tower Grey“ in limitierter Auflage, die sich vom Berliner Fernsehturm inspirieren ließen, sowie drei Schnürsenkel in Türkis (wie der Berliner Dom), Pink (wie die Wasserrohre) und Rot (als Anspielung auf die Currywurst).

In Bildern: erste deutsche Allbirds Filiale in Berlin

Wie seine Schuhe hält Allbirds auch die Ladengestaltung minimalistisch und die neue Berliner Filiale ist da keine Ausnahme: Das Innere spiegelt den eleganten Stil der Schuhe wider und bevorzugt statt übermäßiger Dekorationen klare, minimalistische Linien und Materialien wie Zement und Holz. Um die Berliner Strassenkunst zu würdigen hat Allbirds hat sich mit dem Berliner Künstlerkollektiv Old Yellow zusammengeschlossen, um seinen einzigartigen, nach vorne kippenden Stühlen eine Überarbeitung im Graffiti-Stil zu geben. Sie wurden speziell von Allbirds' Designchef Jamie McLellan entworfen, um Kunden das Anprobieren von Schuhen zu erleichtern, und sind in allen Filialen zu finden.

In Bildern: erste deutsche Allbirds Filiale in Berlin

Nachhaltigkeit ist Allbirds nicht nur für seine Produkte wichtig, sondern auch bei der Verpackung. Deshalb werden für Allbirds' Schuhkartons 40 Prozent weniger Materialien als für herkömmliche Verpackungen verwendet und bestehen zu 90 Prozent aus recycelter Pappe. Selbst Kassenbons gibt es nur digital und Einkaufstaschen bestehen aus Recyclingpapier.

In Bildern: erste deutsche Allbirds Filiale in Berlin

Allbirds startete im März 2016 als Sneakermarke, die sich auf bequeme und nachhaltige Produkte spezialisiert, und verkaufte in den ersten beiden Jahren ihres Bestehens bereits über eine Million Schuhe. Inzwischen hat sie auch prominente Anhänger wie Barack Obama, Cindy Crawford und Leonardo DiCaprio.

Fotos: Allbirds

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN