Das Luxuskaufhaus KaDeWe könnte bald eine neue Dependance in Düsseldorf eröffnen. Laut einem Bericht des Manager Magazins will der künftige Mehrheitseigentümer von Kaufhof das Düsseldorfer Carsch Haus in das vierte Haus der KaDeWe-Group umwandeln.

Im September hatten der österreichische Immobilienkonzern Signa und der kanadische Warenhausbetreiber Hudson’s Bay Company, die Fusion der Konzerne Karstadt und Kaufhof angekündigt. Damit wird Signa der künftige Mehrheitseigentümer des Konzerns Galeria Kaufhof, wozu auch das Düsseldorfer Carsch-Haus gehört, das derzeit von der Off-Price Kette Saks off 5th betrieben wird. Dem Bericht des Manager Magazins zufolge will Signa-Eigner René Benko die Kette aber schließen.

Auch über weitere Pläne um die geplante Fusion von Karstadt und Kaufhof berichtete das Medium ohne eine Angabe von Quellen. So soll die gemeinsame Verwaltung am Sitz von Karstadt in Essen entstehen und keine Filialschließungen in “größerem Umfang” geplant sein. Der Personalabbau solle vor allem die Verwaltung und Logistik der beiden Unternehmen treffen.

Das Fusionsvorhaben wurde dem Bundeskartellamt am 9. Oktober gemeldet und wird derzeit noch geprüft. Das Prüfverfahren kann bis zu vier Monate in Anspruch nehmen. Signa hat sich zu dem Bericht des Manager Magazins bisher nicht geäußert.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN