Michael Kors startet auf Tmall

Der US-Modekonzern Michael Kors will, wie so viele andere Modemarken auch, sein Glück in China über Alibabas Online-Plattform Tmall versuchen. Am Donnerstag verkündete das Unternehmen den Launch von Online-Flagshipstores auf Tmall sowie im Tmall Luxury Pavilion, Alibabas ganz auf Luxus- und Premiumartikel spezialisierten Plattform.

Der Auftritt stellt außer der eigenen Website den ersten E-Commerce-Kanal von Michael Kors in China dar. Er soll Verbrauchern die gesamte Bandbreite der im stationären Handel verkauften Palette an Kleidung bieten sowie eine Auswahl an Handtaschen und Schuhen. Zudem soll Tmall die erste Anlaufstelle sein, was die Einführung von Produkten in China angeht, einschließlich neuer Artikel, die exklusiv für die Plattform und nirgendwo sonst auf der Welt verkauft werden sollen, so das Unternehmen.

„Wir freuen uns, unseren neuen digitalen Michael Kors-Flagshipstore auf Tmall und Tmalls Luxury Pavilion zu präsentieren“, sagte John D. Idol, Chairman und CEO von Capri Holdings Ltd., der Muttergesellschaft von Michael Kors, sowie der Luxusmodemarken Versace und Jimmy Choo, in einer Erklärung. „Verbraucher werden zunehmend digital mit dem Luxus-Shopping in China vertraut, und der Tmall Luxury Pavilion ist der perfekte Ort für uns, um die Markenvision von Michael Kors zu kommunizieren.“

Die Luxusmodemarke will eine Reihe von Aktivitäten in den kommenden Monaten veranstalten, um die Eröffnung des Flagshipstores zu feiern, etwa zur New York Fashion Week im September und bereits zum chinesischen Valentinstag am 7. August, den Michael Kors mit einer Sonderkollektion von Graffiti-inspirierter Kleidung, Handtaschen, Schuhen, Schmuck und Armbanduhren begehen möchte.

„Michael Kors ist eine beliebte Kultmarke, und wir freuen uns, mit ihr zusammenzuarbeiten, um ihre Dynamik auf dem chinesischen Markt zu beschleunigen. Diese Zusammenarbeit wird den mehr als 700 Millionen chinesischen Konsumenten auf unseren Plattformen sowohl spannende Produkte als auch ein erhöhtes Einkaufserlebnis bieten“, kommentierte Jiang Fan, Präsident von Taobao und Tmall.

Michael Kors startet auf Tmall

Etliche Marken außerhalb Chinas, gerade in den USA und Europa, entscheiden sich, ihre Markteinführung in China über Tmall zu probieren, bietet die Online-Plattform doch die Chance, ohne das Risiko eines eigene Online- oder Offlinestores eingehen zu müssen, eigene Produkte und deren Annahme bei Millionen von chinesischen Kunden testen zu können. Tmall Global hat erst vor wenigen Wochen eine erste englische Website ins Leben gerufen, um noch mehr internationale Händler und Unternehmen für sich zu gewinnen.

Erst im letzten Monat kündigte & Other Stories an, im Herbst mit einem Flagshipstore auf Tmall in China starten zu wollen, während Tmalls Luxury Pavilion bereits seit seiner Eröffnung im Jahr 2017 ein voller Erfolg ist. Inzwischen bieten 115 internationale Luxusmarken dort ihre Waren an, darunter Chanel, Bottega Veneta, Valentino, Burberry, Tod’s, Versace, Stella McCartney, Moschino, Guerlain, Givenchy und Tag Heuer. Bis Ende des nächsten Geschäftsjahres im März möchte Tmall diese Anzahl verdoppeln.

Fotos: Michael Kors Tasche, Michael Kors Valentinskollektion China / Michael Kors

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN