Uniqlo kommt im Herbst nach Hamburg

Der japanische Bekleidungsanbieter Uniqlo setzt seine Expansion in Deutschland fort. Am Montag kündigte die Tochter des Handelskonzerns Fast Retailing Ltd. die Eröffnung ihrer ersten Filiale in Hamburg an. Der zehnte deutsche Store der Kette soll einen besonders prestigeträchtigen Standort bekommen: Er werde „in das historische Gebäude Alter Wall in der Hamburger Altstadt direkt neben dem Rathaus einziehen“ und im Herbst eröffnet, erklärte Uniqlo. Dort wird der Einzelhändler vier Etagen mit einer Gesamtfläche von 1.750 Quadratmetern nutzen.

„Hamburg ist eine eindrucksvolle Stadt, die weltweit für ihre Toleranz, Kultur und wirtschaftliche Bedeutung als zentrales europäisches Handelszentrum mit ihrem Hafen bekannt ist“, erklärte Taku Morikawa, der Europa-Chef von Uniqlo, in einer Mitteilung. „Wir freuen uns, einen so außergewöhnlichen Standort für unser erstes Geschäft im Herzen dieser großartigen Stadt gefunden zu haben.“

Uniqlo ist seit April 2014 mit eigenen Filialen in Deutschland vertreten. Den Anfang machte seinerzeit ein erster Flagship-Store in Berlin. Inzwischen verfügt die Bekleidungskette über sechs Shops in der Hauptstadt. Außerdem betreibt Uniqlo hierzulande weitere Geschäfte in Düsseldorf, Köln und Stuttgart sowie einen eigenen Online-Store.

Foto: obs/Uniqlo, ©gmp

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN