Panorama-Insolvenz: Die Gründe und wie es weitergehen soll

Die Berliner Modemesse Panorama ist insolvent. In einer Erklärung äußern sich Geschäftsführer und Insolvenzverwalter über die Gründe und wie es weitergehen soll.

Jetzt wird klar, dass sich die Panorama mit ihrem jüngsten Umzug auf das ehemalige Gelände des Flughafen Tempelhof im Januar übernommen hat. Der Insolvenzantrag sei notwendig geworden, weil der Umzug vom Messegelände am Funkturm zum Tempelhof mit deutlich höheren Kosten und unvorhergesehenen Belastungen verbunden gewesen sei, teilte die Panorama am Mittwoch mit. Am 28. Februar musste die Panorama ihren Insolvenzantrag stellen. “Diese Entscheidung habe man zum Schutz des Unternehmens und der Mitarbeiter treffen müssen”, heißt es dazu in der Mitteilung.

Wie geht’s weiter?

“Der weitere Geschäftsbetrieb im vorläufigen Insolvenzverfahren ist sichergestellt. Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck an einer kurzfristigen Lösung”, sagte Insolvenzverwalter Niklas Lütcke in einer Mitteilung am Mittwoch. “Das Ziel aller Beteiligten ist es, die Panorama Berlin im Sommer auszurichten. Wir sind zuversichtlich, dass dies auch gelingen wird.”

Die Panorama und ein Teil des mittelpreisigen Bekleidungsegments, dass auf der Messe ausstellt, sind von den Umwälzungen des Modemarktes betroffen und stehen vor der Herausforderung sich zu verjüngen. Mit dem Umzug hat sich die Messe erhofft, sich neu zu positionieren.

Der neue Standort Flughafen Tempelhof, wo auch die grüne Modemesse Neonyt im Januar erstmals stattfand, sorgte für positive Stimmung, aber finanziell scheint sich der Umzug nicht ausgezahlt zu haben. Die Zahl der Besucher soll sich laut Panorama im Januar vervielfacht haben. Allerdings ist die Anzahl der ausstellenden Brands bei der vergangenen Ausgabe auf 270 von 600 im Juli 2019 zurückgegangen. Trotzdem gibt sich Geschäftsführer Jörg Wichmann zuversichtlich und will die Panorama wieder veranstalten.

“Die nächsten Wochen werden wir intensiv nutzen, um hierfür das verbindliche Commitment aus der Industrie einzuholen”, sagte Panorama-Geschäftsführer Jörg Wichmann. “Wir sind trotz des leider notwendig gewordenen Insolvenzantrags gewillt, im Sommer ein erfolgreiches Branchenevent auf die Beine zu stellen, um dadurch gemeinsam den Modestandort Berlin nachhaltig sichern.”

Bild: Jörg Wichmann / Panorama

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN