Die VF Corporation überdenkt Nachhaltigkeit neu, um relevant zu bleiben

The North Face, eine der Marken der VF Corporation, hat kürzlich ein neues Konzept vorgestellt, das sowohl von Verbrauchern als auch von Modeexperten gelobt wurde: Die The North Face Renewed Kollektion. Was macht sie so besonders? Statt aus neuen Produkten oder Designs besteht die Kollektion ausschließlich aus Secondhand-Kleidung, die für den Wiederverkauf aufbereitet wurde. Nach einer gründlichen Inspektion wurde jeder Artikel in der Kollektion gemäß den Standards von North Face gereinigt und repariert.

Obwohl die Renewed Linie als Teil eines Pilotprojekts derzeit nur online verfügbar ist, ist sie beispielhaft für eine dieser Initiativen, die die VF Corporation unter ihren Marken einführen will. So will das Unternehmen sein Ziel zu erreichen, sein Geschäft auf eine Kreislaufwirtschaft umzustellen. Dazu muss die VF Corporation sicherstellen, dass Nachhaltigkeit Teil ihrer breiteren Unternehmensstrategie ist. Deshalb hat sie vor sechs Monaten eine neue Strategie unter dem Namen ‚Made for Change‘ ins Leben gerufen.

FashionUnited sprach mit Anna Maria Rugarli, Senior Director EMEA für Sustainability & Responsibility der VF Corporation, um mehr darüber zu erfahren, warum VF auf Circular Fashion setzen will und wie man dies erreichen möchte.

Wie die VF Corporation ihre Nachhaltigkeitsstrategie auf ihre Marken ausrichtet?

"Wir haben unsere neue Strategie vor sechs Monaten eingeführt, eine Strategie, die wir auf geschäftlicher Ebene integrieren", erklärte Rugarli gegenüber FashionUnited per Telefon. "Davor haben wir sieben Jahre damit verbracht, die Nachhaltigkeitsstrategie auf Unternehmensebene umzusetzen. Wir mussten zuerst die Infrastruktur für die neue Strategie zu schaffen, die wir über unsere Marken weltweit ausgerollt haben." Während dieser Zeit hat die VF Corporation hat auch geprüft, wie sichergestellt werden kann, dass Nachhaltigkeitsstrategie "zukunftsorientierter" ist. "Wir haben uns angeschaut, wie wir besser mit unseren Kunden in Austausch treten können, wie wir die Themen angehen können, für die sie sich interessieren, und wie wir sicherstellen können, dass unsere Unternehmen bei der Arbeit an Nachhaltigkeit relevant bleiben“, so Rugarli.

Die VF Corporation überdenkt Nachhaltigkeit neu, um relevant zu bleiben

Das Endergebnis war eine Strategie, an der zentrale Mitglieder des Führungsteams der VF Corporation sowie die einzelnen Nachhaltigkeitsteams der Marke beteiligt sind. So sollen alle Anforderungen des Unternehmens berücksichtigt werden und sicherstellen, dass die VF Corporation nachhaltige Lösungen für die Zukunft der Branche findet. Die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens, die sich mit Problemen des zirkulären Geschäftsmodells, den Auswirkungen der Produktion auf den Planeten und die Verbesserung des Lebens ihrer Arbeiter konfrontiert sieht.

"Die erste Säule ist das zirkuläre Geschäftsmodell. Im Grunde versuchen wir, von einer linearen Wirtschaft zu einer zirkulären zu wechseln, was ein riesiges Unterfangen ist. Aber wir müssen das tun, um unsere Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern und die zunehmende Ressourcenknappheit anzugehen.“ Darum hat die VF Corporation begonnen, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, wie zum Beispiel den Wiederverkauf mit der Renewed Kollektion von The North Face. Konsumenten können auch Artikel mieten, anstatt neue zu kaufen. Das Unternehmen erhöht außerdem seine Rücknahmeleistung für Kleidung und Schuhe von The North Face und Timberland. So sollen die Verbraucher ermutigt werden, ihre nicht mehr getragene Mode zu recyceln. Darüber hinaus bringt VF seinen Designern bei, wie sie die Nachhaltigkeit ihrer Produkte schon in der Designphase integrieren können.

Die VF Corporation überdenkt Nachhaltigkeit neu, um relevant zu bleiben

Die zweite Säule, "Scale for Good", sieht das Unternehmen darin, seine Größe und seinen Umfang als positiven Katalysator für Industrie und Umwelt zu nutzen. "Weil wir so ein großes Unternehmen sind, hat unser Tun Auswirkungen auf die gesamte Branche." Insbesondere konzentriert sich die VF Corporation auf den Klimawandel und die Materialnutzung, da die Rohstoffe, aus denen sie ihre Produkte herstellen, eine der größten Umweltauswirkungen haben. So verpflichtete sich VF zum Beispiel dazu, bis 2025 100 Prozent erneuerbare Energie in allen eigenen Anlagen zu verwenden und den durchschnittlichen Fußabdruck seiner wichtigsten Rohstoffe bis 2025 um 35 Prozent zu reduzieren. Das Unternehmen arbeitet derzeit daran, bis Ende 2019 wissenschaftlich fundierte Nachhaltigkeitsziele zu entwickeln, um mit seinem Engagement zum Pariser Abkommen beizutragen.

“Made for Change“ ist eine Strategie, die uns auf der Verbraucherebene, dem Nachhaltigkeitslevel auf dem Markt relevant hält"

Die dritte Säule der Strategie für Nachhaltigkeit der VF Corporation heißt "Movement Maker" und ihre Hauptziel ist, Mitarbeiter dazu zu verpflichten, mehr Freiwilligenarbeit dort leisten, wo sie leben, und aktiv dazu beitragen, dass sie ihren lokalen Gemeinschaften etwas zurückgeben. Unter dieser Säule hofft die VF Corporation, bis 2025 das Leben von einer Million Arbeitern und deren Gemeinschaften zu verbessern. Zum Beispiel hat sich Timberland, eine von VF Corporations geführte Outdoor-Lifestyle-Band, mit der King Baudouin Stiftung zusammengetan, um die Schaffung, Erhaltung und Verbesserung von Grünflächen in fünf europäischen Städten über fünf Jahre durch ein Förderprogramm namens MyPlayGreen zu unterstützen. "Wir versuchen buchstäblich, positive Bewegung unter unseren Mitarbeitern und Kunden zu schaffen, wenn es um soziale Probleme geht", betonte Rugarli.

Die VF Corporation überdenkt Nachhaltigkeit neu, um relevant zu bleiben

Innovation spielt eine Schlüsselrolle in der Strategie der VF Corporation für Nachhaltigkeit

Innovation spielt eine wichtige Rolle in der Nachhaltigkeitsstrategie der VF Corporation, da das Unternehmen mit neuen Ideen den Übergang zu einem Kreislaufsystem unterstützen will. Da es keine nachhaltige Lösung für Nachhaltigkeit gibt, testet das Unternehmen derzeit weitere neue Geschäftsmodelle. "Wir prüfen derzeit den Recommerce und die Vermietung unserer Produkte, um die Lebensdauer unserer Produkte zu verlängern. Haltbarkeit ist eines der Hauptmerkmale der Nachhaltigkeit an unseren Produkten, und wir sind sehr stolz darauf, Marken zu haben, die qualitativ hochwertige, langlebige Produkte entwickelt haben."

"In der Vergangenheit haben wir Verbraucherforschung betrieben und festgestellt, dass Verbraucher, insbesondere Millennials, wenig Interesse am Besitz haben. Sie suchen eher Erfahrungen und Service.“, erklärte Rugarli. Aus diesem Grund investiert die VF Corporation in neue Dienstleistungen wie die Einführung von Rücknahmeprogrammen in Europa bei The North Face, Vans und Timberland. Zusammen mit I:CO sammelt das Unternehmen Second-Hand-Kleidung und Schuhe von den Verbrauchern und recycelt sie, um das Ziel zu erreichen, die Anzahl recycelter Textilien bis 2020 um 10 Prozent zu erhöhen, als Teil ihres Ziels für das Jahr 2020 Circular Fashion Engagement. "Wir haben uns auch dazu verpflichtet, unsere Designer in den zirkulären Geschäftsgrundsätzen zu schulen."

Die VF Corporation überdenkt Nachhaltigkeit neu, um relevant zu bleiben

Die VF Corporation richtet derzeit weitere Pilotprojekte ein, um verschiedene Resale- und Vermietungsdienste mit ihren zahlreichen Marken zu testen, um zu sehen, was die beste Kombination für ihre Kunden ist. "Wir werden anfangen, diese Modelle mit unseren Marken zu testen und sie dann dort anzupassen, wo sie nicht funktionieren. So wollen wir sicherstellen, dass sie längerfristig funktionieren." Obwohl Rugarli nicht mehr über diese Pilotprojekte verrraten wollte, war es ihr ist sehr wichtig zu betonen, dass die Konzepte von Recommerce und Vermietungen einen integralen Bestandteil der Zukunftsstrategien der Marken bilden. Darüber hinaus investiert die VF Corporation auch in die Verwendung von mehr recycelten Materialien in den Kollektionen ihrer Marken, um die Einführung von Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft in ihr Geschäft voranzutreiben.

"Innovation ist der Schlüssel zum Design für die Zirkularität - es ist ein Prozess, den wir überdenken müssen."

"Wir wollen sicherstellen, dass 50 Prozent unseres PET- und Nylonmaterials bis 2025 aus recycelten Quellen stammen. Dies ist ein globales Ziel von VF, weil wir uns bewusst sind, dass das Recycling von Ressourcen nicht der einzige Schlüssel zu einer Kreislaufwirtschaft ist.“ Timberland beispielsweise verwendet seit 2009 recyceltes PET in seinen Schuhen und hat seitdem Millionen von PET-Flaschen recycelt. The North Face verwendet seit 2015 auch recyceltes Polyester in seinen Denali-Jacken. Derzeit werden 100 Prozent des Jackenmodells aus recycelten Materialien hergestellt. Die VF Corporation hat auch eine Reihe von Nachhaltigkeitszielen für die anderen Materialien festgelegt, die ihre Marken verwenden, unter anderem für Daunen, die aus verantwortungsvollen Betrieben eingekauft werden soll und Baumwolle, die nach Nachhaltigkeitsprinzipien angebaut werden soll.

Die VF Corporation überdenkt Nachhaltigkeit neu, um relevant zu bleiben

Eine weitere Möglichkeit, Nachhaltigkeit und Innovation zusammenzuführen, ist die Investition in neue Produktionsformen. Zum Beispiel hat das italienische High-End-Label Napapijri eine neue Form der digitalen Herstellung namens Ze-Knit verwendet, um eine Jeans-Kollektion für Herbst/Winter 2018 zu kreieren. Enthüllt wurde die Kollektion auf der Mailänder Designwoche mit computergesteuerter Stricktechnologie. Ähnlich wie beim 3D-Druck wird die Kollektion aus einem einzigen Garn und nicht aus einem ganzen Stück Stoff gestrickt, wodurch weniger Abfall entsteht und der Produktionsprozess beschleunigt wird, ohne die Produktionskosten zu erhöhen. "Innovation ist der Schlüssel zum Design für die Zirkularität - es ist ein Prozess, den wir überdenken müssen."

Innovation wird der VF Corporation Schlüssel für die Gestaltung der Zirkularität sein

“Die erste Säule ist das zirkuläre Geschäftsmodell. Im Grunde versuchen wir, von einer linearen Wirtschaft zu einer zirkulären zu wechseln, was ein riesiges Unterfangen ist.”

Neben der Ausrichtung der Nachhaltigkeitsstrategie auf die Marken arbeitet die VF Corporation auch mit anderen Unternehmen zusammen, darunter die Ellen MacArthur Foundation und Global Fashion Agenda. So soll die Entwicklung der Textilindustrie hin zur Kreislaufwirtschaft beschleunigt werden. "Wir sind Teil einer Reihe von Kern-Initiativen, die sich auf die Beschleunigung der Kreislaufwirtschaft innerhalb der Modebranche konzentrieren, denn obwohl wir eine große Firma sind, können wir nicht alles alleine machen", sagte Rugarli. "Zusammenarbeit ist der Schlüssel".

Fotos: Anna Maria Rugarli, Timberland, The North Face Renewed und Napapijri Zeknit, courtesy of VF Corporation

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN