Fashion Revolution Week: Veranstaltungen in Deutschland

Um an die schrecklichen Ereignisse zu erinnern, die zu einem der größten Umbrüche der Textil- und Bekleidungsbranche führte, wurde 2014 der Fashion Revolution Day ins Leben gerufen, nachdem am 24. April 2013 in Dhaka, Bangladesch das Rana Plaza-Gebäude einstürzte, in dem fünf Bekleidungsfabriken untergebracht waren. Da nicht rechtzeitig evakuiert wurde, starben mehr als 1,100 Bekleidungsarbeiter und -arbeiterinnnen; Tausende wurden verletzt. Inzwischen wurde der Tag auf eine ganze Woche ausgeht, mit Veranstaltungen weltweit. FashionUnited hat die Höhepunkte in Deutschland zusammengestellt, die von Fahrradtouren über Repair Shops bis hin zu Museum-Abenden reichen.

Eine ganz besondere Vortrags- und Diskussionsrunde bietet die AMD Düsseldorf in Kooperation mit Fairtrade Deutschland morgen, am 26. April 2019, um 11:30 Uhr im Hörsaal E1: Dann kommen Gäste aus der indischen Bekleidungsbranche zu Wort, die den weiten Weg von Bangladesch nach Deutschland unternommen haben, um Studierenden, Verbrauchern und Brancheninternen ihre Situation zu schildern. Unter dem Thema „Arbeitsbedingungen in der indischen Textilindustrie - Probleme und Lösungen“ verdeutlichen sie, warum wir faire Kleidung brauchen.

Fashion Revolution Week: 22. bis 28. April

Am Freitag und Samstag gibt es in München einen Näh-Flashmob in der AMD Nähwerkstatt, bei dem Kittel für Pfleger und Pflegerinnen eines Kinderkrankenhauses in Addis Abeba, Äthiopien genäht werden sollen. Stoffspenden in Form von Bettlaken oder Meterware aus 100 Prozent Baumwolle oder Baumwoll-Leinen in Uni, Weiß, Pastelltönen oder dezenten, kindgerechten Mustern sind willkommen.

Fairtrade Deutschland ruft zu einer Aktionswoche vom 23. bis 29. April auf, in der Verbraucher unter anderem mit dem Hashtag #PushFairtrade den Dialog über faire Mode starten können, indem sie sich mit einem Fairtrade-Siegel an Shirt, Hose oder Jutebeutel fotografieren und es auf Instagram, Facebook oder Twitter teilen.

Fashion Revolutionistas in Münster bekommen ein besonderes Geschenk: Sie können alte Jeans kostenlos reparieren lassen, und zwar am heutigen Donnerstag, im Green Fashion Store Frau Többen in der Hammerstraße 55 zwischen 14 und 18 Uhr. Eine ähnliche Idee macht auch in Berlin Schule: Dort können noch heute und morgen zwischen 16 und 18 Uhr Kleidungsstücke im Repair Café von Jyoti Fair Works in der Okerstraße 45 unter Anleitung selbst repariert werden.

Das Industriemuseum in Gent lädt heute von 18 bis 22 Uhr zur Fair Fashion Nocture ein, einem Abend voller Fair Fashion Talks und Tipps, wie man nachhaltiger werden kann, was die Garderobe angeht.

In Köln gibt es am 27. April eine Fair Fashion Radtour von 11 bis 16 Uhr, bei der Läden mit den verschiedensten Konzepten, die eine Vielfalt von Fair Fashion für unterschiedlichste Anlässe und Geldbeutel bieten,angesteuert werden. Sie startet am Sozialkaufhaus BfO in der Silcher Straße 11 und endet am Neumarkt/Ecke Schilderstraße.

Dies ist nur eine Auswahl spannender Veranstaltungen, die im Rahmen der Fashion Revolution Week noch bis zum 29. April in Deutschland stattfinden. Um herauszufinden, was in Ihrer Stadt geplant ist, besuchen sie den Veranstaltungskalender der Fashion Revolution Website (fashionrevolution.org).

Foto: Fashion Revolution Website
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN