Fünf Dinge, die Sie über Versace wissen sollten

Das für sein Medusenhaupt-Emblem bekannte italienische Modehaus Versace wurde am Dienstag an den amerikanischen Modekonzern Michael Kors verkauft.

Der US-Konzern hat 1,8 Milliarden Euro für Versace gezahlt, das eines der letzten familiengeführten Luxuslabels in Italien war. Die kreative Leitung des von Gianni Versace gegründeten Hauses soll weiter bei seiner Schwester Donatella bleiben.

Hier sind fünf Dinge, die Sie über das in Mailand beheimatete Modehaus wissen sollten:

Gianni Versace, Stylist der Stars

Als Sohn einer Schneiderin im italienischen Kalabrien geboren, begann Gianni Versace schon früh Kleidung in einem jungen Alter zu entwerfen. Mit 25 Jahren zog er in die Modemetropole Mailand um, wo er seine erste Kollektion präsentierte. Sein Bruder Sandro übernimmt den geschäftlichen Teil des Labels.

“Er war ein 360-Grad-Schöpfer, ein echter Künstler, er hatte eine klare kreative Vision von Farben und Materialien“, sagte Stefania Saviolo, Direktor des Zentrums für Luxus und Mode an der Mailänder Universität Bocconi, zu AFP.

Er begeisterte die Showbiz-Welt und hat Stars von Madonna bis Elton John eingekleidet. Und er prägte das Phänomen der Supermodels mit, Claudia Schiffer und Naomi Campbell liefen für ihn über den Laufsteg.

DAS Kleid

Die Kollektionen von Gianni Versace waren farbenfroh, sexy und luxuriös. Seine Entwürfe mischten Barockmuster, Tierfell-Motive, Leder im Bondage-Stil, Schlitze und vor allem hautenge Passformen.

Bei der Premiere des Films “Vier Hochzeiten und ein Todesfall” im Jahre 1994 kleidete er Schauspielerin Liz Hurley in ein sinnliches schwarzes Kleid.

Das Kleid aus Seide und Lycra, mit einen tiefen Ausschnitt und langen Seitenschlitzen, wurde von einer Vielzahl an goldenen Sicherheitsnadeln zusammengehalten.

Mit dem Kleid erlangte Hurley, damals mit Hugh Grant liiert, schnell Berühmtheit. Und es wurde einfach als DAS Kleid bekannt.

Tod und Niedergang

Am 15. Juli 1997 wurde Gianni Versace von Andrew Cunanan, einem männlichen, luxus-besessenen Model, erschossen als er nach dem Kauf der morgendlichen Zeitung auf dem Weg zurück in seine Luxusvilla in Miami war.

Der Mord schockte die Mode- und Unterhaltungsindustrie zutiefst zu einer Zeit, wo sich die Marke Versace auf ihrem Gipfel befand, sagte Berater David Pambianco.

Giannis Schwester Donatella, die damals die Versus-Linie leitete, übernahm auch die kreative Leitung der Hauptlinie von Versace während Bruder Sandro weiterhin die Geschäfte leitete.

Aber die Strahlkraft der Marke Versace nahm ab — mit den Wechseln im Management, den Entlassungen von Mitarbeitern und Ladenschließungen.

Donatella

Giannis Schwester Donatella, 63, die ewig Gebräunte mit den blondgefärbten Haaren und einem durch Schönheitsoperationen gezeichneten Gesicht, leitet das Modehaus seit 1997.

Sie war die Muse und Vertraute ihres Bruders, arbeitete 14 Jahre lang an seiner Seite und litt an einer Depression nach seinem Tod. Aufgrund einer Kokainsucht musste sie 2015 behandelt werden.

Nach einem wackligen Start konnte Donatella in die Herausforderung hineinwachsen, einen Mode-Giganten wie Versace zu leiten.

Versace 2.0

In jüngster Zeit hat "Versace seine eng mit dem roten Teppich verwobene DNA nach einem Verlust wiedergefunden und auch seinen mutigen und starken Stil”, sagte Saviolo von der Universität Bocconi.

Finanziell hat sich das Unternehmen in den vergangen Jahren stark entwickelt: Der Umsatz wuchs von 268 Millionen Euro 2009 auf 668 Millionen Euro 2017 an. Das Unternehmen machte einen Verlust von 7,4 Millionen Euro 2016, aber einen Gewinn von 15 Millionen Euro 2017. (AFP)

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Weixin Zha

Foto: Versace Facebook Page

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN