Gap trifft Lizenzabkommen mit IMG

Der US-Bekleidungskonzern Gap Inc. und das weltweite Licensing Unternehmen IMG haben ein mehrjähriges Lizenzabkommen getroffen, das zunächst drei Marken des Konzerns umfasst - Gap, einschließlich GapKids und BabyGap, Banana Republic und die Kinderlinie Janie and Jack, die erst vor kurzem erworben wurde. IMG wird dadurch der erste exklusive Multimarken-Lizenznehmer von Gap und soll durch ausgesuchte Partnerschaften und Kollaborationen die drei Marken in neuen Märkten, Distributionskanälen und Kategorien wie Babyaustattung, Wohnkultur, Texitilien und Möbel und einführen.

„Gap Inc. betreibt ein Portfolio starker, weltweit relevanter Marken, die bekannt, vertrauenswürdig und in hohem Maße marktfähig sind, und das über mehrere demografische Bereiche hinweg. Wir freuen uns darauf, neue Marktsegmente und komplementäre Vertriebspunkte für Gap, Banana Republic sowie Janie and Jack auf eine Asset-light-Art zu erkunden, die ihre individuellen Stärken nutzt“ , kommentierte Roy Hunt, Leiter von Gap Inc. Franchise und strategische Partnerschaften, in einer Pressemitteilung vom Freitag.

„Diese Partnerschaft mit IMG stellt für uns eine einzigartige Gelegenheit dar, unsere Mode- und Lifestyle-Marken für Kunden auf der ganzen Welt auf neue Art und Weise zum Leben zu erwecken und gleichzeitig die kreative Integrität zu bewahren, die jede unserer Marken so unverwechselbar und auf dem Markt erkennbar macht“, fügte Hunt hinzu.

Die Ankündigung erfolgt vor dem Hintergrund, dass der Einzelhandelskonzern durch die andauernde Coronavirus-Pandemie unter Druck steht, da seine Geschäfte in Nordamerika und Europa weiterhin geschlossen bleiben und er die Mehrheit seines Ladenpersonals in den Vereinigten Staaten und Kanada beurlauben musste.

Angesichts der aktuellen Corona-Krise und der Tatsache, dass die Modebranche besonders hart von ihr betroffen ist und durch wochenlange Ladenschließungen auf alten Beständen sitzt, ist der jüngste Schritt von Gap verständlich, da das Unternehmen so schnell und günstig zu einer Zeit zu Geld kommen kann, wo es unter finanziellem Druck steht. Die Lizenzvereinbarung könnte zukünftig auch auf andere Marken des Unternehmens wie Old Navy, Athleta, Intermix und Hill City ausgeweitet werden.

Zunächst plant IMG, die Reichweite von Gap, Banana Republic und Janie and Jack zu vergrößern und komplementäre Produkte auf den Markt zu bringen, die die unterschiedlichen Markenzeichen des Unternehmens verkörpern: Gaps lässigen, optimistisch-amerikanischen Stil, Banana Republics modernen Stil und Janie und Jacks moderne Interpretation von Klassikern für Kinder und Babys. Bei GapKids und BabyGap setzt das Unternehmen auf Qualität und die Erfüllung praktischer Bedürfnisse, für die die Marken bekannt sind.

„In den letzten 50 Jahren hat Gap Inc. ein Portfolio starker Marken geschaffen, die sich in der Populärkultur und bei Verbrauchern auf der ganzen Welt fest etabliert haben. Diese Marken sind bekannte Namen, denen wir alle vertrauen und die wir gekauft und gelebt haben“, sagte Bruno Maglione, Präsident für Licensing bei IMG, in der Mitteilung.

„Die Vertriebskanäle und Kaufgewohnheiten der Verbraucher haben sich seit der Gründung von Gap erheblich weiterentwickelt, und zwar nie mehr als in den letzten Jahren. Als einer der weltweit führenden Modeeinzelhändler erkennt Gap Inc. diese Chance des Omnichannel-Vertriebs und die Kraft seiner Marken, bestehende und neue Konsumenten aus mehr als einem Blickwinkel und über mehr als ein Format anzuziehen. Wir sind stolz darauf, mit ihnen bei diesem mutigen neuen strategischen Schritt zusammenzuarbeiten, von dem wir glauben, dass er die Vorliebe der Verbraucher für diese Marken hervorheben und gleichzeitig ihre Relevanz im täglichen Leben zeigen wird“, fügte Maglione hinzu.

Foto: Gap

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN