• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Jean Paul Gaultier: Glenn Martens designt die nächste Haute-Couture-Kollektion

Jean Paul Gaultier: Glenn Martens designt die nächste Haute-Couture-Kollektion

Von Ole Spötter

24. Sept. 2021

Mode |Aktualisiert

Glenn Martens (links) und Jean Paul Gaultier (rechts) | Foto: Laura Pelissier

Glenn Martens übernimmt die nächste Haute-Couture-Kollektion von Jean Paul Gaultier.

Der belgische Designer übernimmt als Gast-Designer für Chitose Abe, teilte Jean Paul Gaultier am Freitag mit. Abe, Gründerin des japanischen Labels Sacai, war die erste Gast-Designerin des neuen Konzepts, bei dem das französische Modehaus mit neuen, wiederkehrenden Kreativen zusammenarbeitet. Diese neue Ausrichtung folgt auf den Rückzug des Gründers Jean Paul Gaultier aus der Haute Couture.

„Couture-Kreationen sollten nicht Teil des Alltags sein. Das ist Kunst. Sie geht über die Konfektionskleidung hinaus, über die Kleidung”, so Martens. „Mit Gaultier möchte ich meine Liebe zur Bewegung und Vielseitigkeit zelebrieren, aber mit architektonischeren Silhouetten.”

Martens präsentiert Haute Couture im Januar

Auch Martens, der als Creative Director des Pariser Labels Y/Project für seine asymmetrischen und experimentellen Designs bekannt ist, kann auf ein großes Gaultier-Archiv und das Know-How des Ateliers zurückgreifen.

Der belgische Designer, der im Juni sein Debüt als Creative Director der Denim-Marke Diesel feierte, wird seine Interpretation von Jean Paul Gaultier im Januar während der Haute Couture Week in Paris präsentieren.

„Glenn Martens hat bewiesen, dass er über die nötige Kreativität verfügt, um sich an die Denkweise verschiedener Konfektionsmarken anzupassen und gleichzeitig seine eigene zu entwickeln”, sagte Gaultier. „Ich kann den Januar kaum erwarten, um zu sehen, was er für unsere Frühjahr/Sommer-Haute-Couture-Linie 2022 auf Lager hat!”

Dieser Beitrag wurde am 24.9.21 um 12.45 Uhr mit Informationen aus der Pressemitteilung aktualisiert.