Tchibo bietet zweite Sportkollektion aus recycelten Materialien an

Der Hamburger Einzelhändler Tchibo GmbH bietet ab 4. Juni eine zweite Tchibo Bade- und Sportkollektion aus recycelten Materialien wie Meeresplastik, PET-Flaschen und Textilabfällen an. Mit dieser sollen Verbraucher gemeinsam mit dem Unternehmen Verantwortung tragen, so Tchibo in einer Pressemitteilung vom gestrigen Mittwoch.

„Der verantwortungsvolle Konsum bereits genutzter Rohstoffe spart wertvolle Ressourcen und schont die Umwelt. Die in einigen Artikeln der Schwimm- und Sportbekleidung genutzte Nylonfaser Econyl ("Ocean Plastic") beinhaltet zum Beispiel 2700 Kilogramm Fischernetze. Auch die PET-Flasche ist bei Tchibo gut aufgehoben: Umgerechnet rund 4,4 Millionen dieser schwer abbaubaren Exemplare hat das Unternehmen für seine Textilproduktion recycelt“, so das Unternehmen in der Mitteilung.

Tchibo bietet zweite Sportkollektion aus recycelten Materialien an

Das Ziel des Hamburger Unternehmens ist es, mehr zu recyceln und weniger Ressourcen zu verbrauchen; immerhin braucht eine PET-Flasche etwa 450 Jahre, bis sie im Meer abgebaut werden kann. Durch den Einsatz von rund 80 Tonnen recycelten Polyesterfasern konnte Tchibo bereits etwa 220 Tonnen CO2 vermeiden. Seit letztem Jahr bietet das Unternehmen Kleidung mit recycelten Materialen an, etwa Sport-Leggings, T-Shirts, Laufjacken, Sweatjacken, Sporthosen, Shorts, Sneaker und Sport-Bustiers für Damen.

Die neue Bade- und Sportkollektion besteht aus einem Sport-Bikini, Schwimm-Lauftights, Bade-Laufshorts, einem Sport-Badeanzug, Sport-BH, sowie einer Badehose für Herren, Badeschuhen, Badesandalen und mehr, alle im günstigen Preisrahmen zwischen 7,99 Euro für drei Paar Sportsocken, 27,98 Euro für einen Bikini und 19,99 für Lauftights.

Tchibo bietet zweite Sportkollektion aus recycelten Materialien an

Ab nächstem Jahr will das Unternehmen auch „weitestgehend“ auf Einwegplastik bei Verpackungen verzichten, bis auf „wenige, sehr empfindliche Materialien“, die weiterhin eine schützende Umverpackung erfordern. Darüber hinaus sollen durch Closed Loop-Maßnahmen wie den Einsatz recycelter Materialien die Langlebigkeit und Recyclingfähigkeit von Produkten und Verpackungen gesteigert werden.

Bilder: obs/Tchibo GmbH

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN