Wegen Covid-19: Sommerveranstaltungen der Modewochen in Paris und Mailand abgesagt

Die Coronavirus-Krise zieht immer größere Kreise in der Modebranche. Nun wurden bereits einige der wichtigsten Sommertermine abgesagt: Die Organisatoren der Fashion Weeks in Paris und Mailand kündigten an, dass ihre kommenden Veranstaltungen nicht wie geplant stattfinden werden. Auch die nächste Ausgabe der Herrenmodemesse Pitti Uomo steht auf der Kippe.

Am Freitag teilte die Fédération de la Haute Couture et de la Mode (FHCM) mit, dass die Paris Fashion Week Menswear, die vom 23. bis 28. Juni angesetzt war, und die Haute-Couture-Woche (5. bis 9. Juli) ausfallen werden. „Angesichts der weltweiten Ausbreitung der Covid-19-Epidemie sind konsequente Entscheidungen nötig, um die Sicherheit und Gesundheit der Modehäuser, ihrer Angestellten und aller in der Branche Beschäftigten zu gewährleisten“, hieß es in einer Mitteilung. Der Verband arbeite nun zusammen mit seinen Mitgliedern an möglichen Alternativen, erklärte die FHCM.

Auch die Männermodenschauen in Mailand werden in diesem Sommer ausfallen. Das erklärte die Camera Nazionale della Moda Italiana ebenfalls am Freitag. Demnach soll die Milano Moda Uomo, die für den 19. bis 23. Juni geplant war, nun zusammen mit der Womenswear-Woche Milano Moda Donna im September abgehalten werden.

Über das Schicksal der kommenden Pitti Uomo wird bis Donnerstag entschieden

Der italienische Verband denkt nun ebenfalls über andere Lösungen nach, um die Kommunikation innerhalb der Modebranche aufrechtzuerhalten. An „neuen digitalen Formaten und neuen Wegen des Zusammentreffens“ werde derzeit gearbeitet, erklärte die Organisation in einer Mitteilung. Dabei gehe es um spezielle B2B- und B2C-Plattformen an den ursprünglich geplanten Veranstaltungstagen der Milano Moda Uomo, die „den Marken, Luxusgüterfirmen und allen übrigen Beteiligten aus der Modeindustrie“ helfen sollen. Den 800 Showrooms in Mailand werde bei dem Projekt eine „aktive Rolle“ zukommen.

Noch nicht endgültig entschieden ist, ob die weltweit führende Herrenmodemesse Pitti Uomo wie geplant vom 16. bis 19. Juni in Florenz stattfinden wird. Angesichts der Absage der Mailänder Menswear-Modenschauen nehme sich der Veranstalter Pitti Immagine noch eine „sehr kurze Bedenkzeit“, um die neue Situation zu beurteilen, erklärte Raffaello Napoleone, der CEO der Messegesellschaft, in einer Mitteilung. Eine finale Entscheidung hinsichtlich der Pitti Uomo soll demnach am 2. April fallen.

Foto: Chanel SS20 Haute Couture, Catwalkpictures

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN