• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Wie sich die Digitalisierung der Mode auf die Farbprognose bei WSGN und Coloro auswirkt

Wie sich die Digitalisierung der Mode auf die Farbprognose bei WSGN und Coloro auswirkt

Von Rachel Douglass

13. Juni 2022

Mode |Interview

Bild: WGSN x Coloro, A Window to the Future of Colour SS24

Wie verändern sich Farben, wenn die Mode hauptsächlich online stattfindet? Während die Digitalisierung von Marken und Modehäusern als neue Art der Kommunikation immer stärker ausgebaut wird, wirkt sie sich auch auf andere Bereiche der Branche aus und zwingt Kreativunternehmen und Agenturen dazu, sich an die sich ständig weiterentwickelnde Online-Atmosphäre anzupassen.

WGSN und Coloro sind zwei Unternehmen, die seit langem zusammenarbeiten, und die sich gut auf die digitale Welt eingestellt haben, wie die Veröffentlichung ihres neuen Farbtrendberichts ‚A Window to the Future of Colour‘ zeigt. Darin haben sie die fünf Schlüsselfarben für die Saison S/S24 identifiziert, die durch ein interaktives, digitales Erlebnis vorgestellt wurden. Sie bestehen aus Farbtönen, die sich aus den aktuellen Veränderungen bei den Menschen und das Aufeinandertreffen der natürlichen und der Online-Welt ergeben. Besucher und Besucherinnen der speziellen Online-Website des Berichts können jede einzelne Farbe betrachten, ihre Funktionen virtuell austesten und bewegliche Bilder ansehen, die es ihnen ermöglichen, mit der jeweiligen Farbe zu interagieren.

Bild: Radiant Red, WGSN x Coloro: A Window to the Future of Colour

In einem Gespräch mit FashionUnited sagte Clare Coulson, eine Farbexpertin von WGSN, dass der Vorstoß für dieses digitale Element von grundlegender Bedeutung sei, um mit dem dramatischen Wandel zur Digitalisierung Schritt zu halten. „Es gibt so viele Entwicklungen im digitalen Bereich und im Metaverse, dass es für WGSN und Coloro sehr wichtig ist, sich darauf einzustellen“, sagt sie. „Selbst in Bezug auf unsere Schlüsselfarben war es wichtig, dass wir sie auf digitale Weise analysieren, um wirklich zu zeigen, was unser Rat ist und was in der Branche passiert.“

Die Unternehmen, die jährlich die Farbe des Jahres und saisonale Trendberichte herausgeben, bündeln für jede Zusammenarbeit ihr individuelles Fachwissen, indem sie die umfangreiche Farbbibliothek von Coloro und die WGSN-Expertise nutzen, um Trends für die kommenden Saisons zu ermitteln.

‚A Window to the Future of Colour‘ (Ein Fenster zur Zukunft der Farbe) ist der erste digital ausgerichtete Bericht des Duos. Jede Farbe spiegelt die aktuellen Veränderungen in der Gesellschaft und der Technologie wider, die zur Auswahl von Farbtönen geführt haben, die sich zwischen der digitalen und der physischen Welt bewegen.

Bild: Cyber Lime, WGSN x Coloro: ‚A Window to the Future of Colour‘

Zu den Farbtönen sagte Coulson: „Die Farben spiegeln diese Zeit der Neuausrichtung gut wider. Wir haben so viele wirtschaftliche, politische und ökologische Probleme, dass es wirklich wichtig ist, sich mit diesen auseinanderzusetzen. Wir glauben, dass die Verbraucher:innen bis 2024 nach Wegen suchen werden, dieses Unbehagen mit einem Gefühl des Optimismus auszugleichen, und das spiegelt sich in den Farben wider, die wir ausgewählt haben. Sie haben alle unterschiedliche Triebkräfte, aber sie sind alle mit der digitalen Realität verbunden und als Gegenpol dazu beziehen wir uns auch auf die natürliche Umgebung und den Wandel der Lebensgewohnheiten.“

Radiant Red bis Fondant Pink

Wie Coulson bereits erwähnte, steht jede der fünf Farben, obwohl sie sich drastisch voneinander unterscheiden, sowohl mit der physischen als auch der digitalen Umgebung in Verbindung. ‚Radiant Red‘ zum Beispiel steht in engem Zusammenhang mit der Pflegewirtschaft, einem von WGSN identifizierten gesellschaftlichen Schlüsselbereich.‚Elemental Blue‘ hingegen ist eine Anspielung auf den Wunsch der Menschen nach einem entschleunigten Lebensstil, der mit ihrer gesteigerten Sinneswahrnehmung kollidiert und ein zurückhaltendes, industrielles Erscheinungsbild erzeugt, das in der Umgebung des Metaverse erlebbar wird. In ähnlicher Weise zielt ‚Fondant Pink‘, ein pigmentierter Pastellton, darauf ab, die zurückgewonnene Freude der Menschen widerzuspiegeln, die laut Coloro ein Gegenmittel gegen Angst ist und letztlich das Wohlbefinden steigert.

Bild: Elemental Blue, WGSN x Coloro: A Window to the Future of Colour

Die digital fortschrittlichste Farbe des Berichts, ‚Cyber Lime‘, ist ein Neongrün, das die Verbindung zwischen Natur und Technologie symbolisiert. Die Farbe, die im Online-Erlebnis durch organische Formen dargestellt wird, soll die Menschen anregen. Die letzte Farbe, ‚Nutshell‘, ein würziges Braun, knüpft an die wachsende Wiederverkaufsszene und Sparsamkeit an und steht in Verbindung mit der Notwendigkeit, der Nachhaltigkeit den Vorrang vor Neuem zu geben und sich an nostalgischen Trends auszurichten.

Es ist diese Nachhaltigkeit, die laut Coulson von WGSN angestrebt wird, und die bei den Menschen auf großes Interesse stößt, da sie ein Element ist, das sich ständig verändert. Neben der Frage, welche Farbstoffe und Techniken von den Marken verwendet werden, bemerkte Coulson: „Es kann auch darum gehen, nachhaltiger zu denken, also nicht nur Farben zu haben, die man nur für eine Saison verwendet, sondern dafür zu sorgen, dass die Farben saisonübergreifend sind, damit die Leute die Artikel länger nutzen können. Das ist ein Bewusstseinswandel, den wir bei Verbraucher:innen und Marken beobachten können. Es geht darum, sich anzusehen, was bei der Herstellung und in der Lieferkette passiert.“

Bild: Nutshell, WGSN x Coloro: A Window to the Future of Colour

Diese Überschneidung zwischen digitalen und physischen Trends habe bei der Entwicklung des Berichts eine große Rolle gespielt, sagte Coulson und betonte, dass diese beiden Welten als gleichwertig betrachtet werden müssen. „Wir müssen überlegen, wie digitale und physische Farbtrends zusammenpassen, man kann nicht nur von einem sprechen“, fügte sie hinzu. „Es geht darum, wie die digitale Welt die reale Welt bereichern wird und umgekehrt. Werden wir sehen, dass die reale Welt mehr in die digitale Welt einfließt? In Bezug auf die Farbanalyse werden wir das auf jeden Fall im Auge behalten.“

In den vergangenen Jahren hat die Digitalisierung der Mode rasant an Fahrt gewonnen. Viele Marken haben virtuelle Marketingstrategien angeheuert und mit dem Potenzial von Metaverse-Produkten, Gaming-Kooperationen und Entwicklungen im Onlinehandel experimentiert. Nicht nur die Mode hat sich an diese rasanten Veränderungen angepasst, auch Farbanalyse-Expert:innen mussten sich mit der neuen Dynamik der Digitalisierung auseinandersetzen und mit der Frage, was sie für die Zukunft der Farbe bedeutet.

„Es ist eine wirklich interessante Zeit“, so Coulson. „Die Digitalisierung der Mode wird die Branche definitiv verändern, aber sie ermöglicht auch viel mehr Experimente und Kreativität. Bei den Farben gibt es so viele Möglichkeiten, die Sinne zu erfreuen, ungewöhnliche Effekte zu schaffen oder sehr transformative Effekte zu erzielen, die wirklich ins Auge fallen. Es ist eine wirklich spannende Zeit, um zu erkunden, wie sich dieser Raum entwickelt und wie die Farbanalyse darauf reagieren wird.“

Bild: Fondant Pink, WGSN x Coloro: Ein Fenster in die Zukunft der Farbe

Mehr zum Thema:

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

Digitalisierung
TRENDS
WSGN