Bugatti: Dietmar Schubert ist neuer Exportchef

Die Bugatti GmbH stellt ein neues Führungsteam für ihr Auslandsgeschäft zusammen. Bereits zum 1. November habe Dietmar Schubert den Posten des Exportchefs übernommen, teilte das Herforder Bekleidungsunternehmen am Mittwoch mit. Schubert trat die Nachfolge von Nicolas Zülka an. Der habe Bugatti „auf eigenen Wunsch“ verlassen und werde „eine neue berufliche Herausforderung annehmen“, erklärte der Bekleidungsanbieter.

Schubert soll zukünftig zwei Country Manager beraten, die „den Export ab Mitte nächsten Jahres als Doppelspitze führen werden“, erklärte Bugatti. Der 65-Jährige ist nach Angaben seines neuen Arbeitgebers „seit über 30 Jahren in der Modebranche als Verkaufsleiter international“ tätig. Zuletzt hatte er bei der Toni Dress Damenmoden GmbH zehn Jahre lang das Exportgeschäft geleitet.

Bei Bugatti soll Schubert nun „den Ausbau der Marke zur Lifestylemarke in die bestehenden über 60 Auslandsmärkte weiter vorantreiben“. Julius Brinkmann, der geschäftsführende Gesellschafter der Muttergesellschaft Bugatti Holding Brinkmann GmbH & Co. KG, rühmte die „große Auslandserfahrung“ des neuen Managers: „Sein Gespür für Märkte und Entwicklungen und seine strategische Vorgehensweise im Auslandsgeschäft werden zur positiven Entwicklung des Unternehmens beitragen“, erklärte er in einer Mitteilung.

Foto: Bugatti

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN