Mustang befördert Signe Oepen zur COO

Der Bekleidungsanbieter Mustang hat Signe Oepen mit Wirkung zum 1. November in die Geschäftsleitung berufen. Sie werde dort den neu geschaffenen Posten des Chief Operating Officers (COO) übernehmen, teilte der in Schwäbisch Hall ansässige Denim-Spezialist am Dienstag mit. Künftig trägt Oepen damit die Verantwortung für die Bereiche Sourcing, Logistik, IT und Administration.

„Der zunehmende Erfolg und Reifegrad von Mustang erfordert eine Anpassung der Struktur und Erweiterung der Geschäftsleitung. Wir freuen uns, mit Signe eine sehr kompetente COO zu gewinnen, die gemeinsam mit uns die Weiterentwicklung von Mustang vorantreiben wird“, erklärte Andreas Baur, der CEO der Mustang-Gruppe, in einer Mitteilung.

Oepen kam im Juli 2019 zu Mustang und ist seither als Head of Corporate Development für die Unternehmensentwicklung zuständig. Zuvor war sie als Senior Consultant Supply Chain Management bei der S. Oliver Group tätig gewesen. Bei Mustang wird Oepen nun ab dem kommenden Monat zusammen mit CEO Baur, Rebecca Kazav (CSO) und Daniel Peterburs (CPO) die Geschäftsleitung bilden.

Foto: Mustang

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN