• Home
  • Nachrichten
  • Personen
  • S.Oliver Group: Mathias Eckert verlässt nach 25 Jahren das Unternehmen

Personen

S.Oliver Group: Mathias Eckert verlässt nach 25 Jahren das Unternehmen

Von Ole Spötter

29. Sept. 2020

Mathias Eckert, Mitglied der Geschäftsführung und Managing Director Sales s.Oliver, verlässt Ende Oktober die S.Oliver Group. Er verlässt das Rottendorfer Modeunternehmen auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen, teilt S.Oliver am Dienstag mit.

Eckert ist seit 25 Jahren für das Unternehmen tätig. Davon ist er acht Jahre als Geschäftsführer für den Bereich Vertrieb aktiv gewesen. Gemeinsam mit seinem Team habe er die nationale und internationale Expansion des Unternehmens maßgeblich vorangebracht und einen erheblichen Beitrag zur werthaltigen Entwicklung des Unternehmens geleistet, heißt es in der Mitteilung.

„Ich bedanke mich bei Herrn Eckert für sein großes Engagement, das er in seinen unterschiedlichen Aufgaben gezeigt und die hohe Loyalität, mit der er in der S.Oliver Group gewirkt hat. Für seine nächsten beruflichen Schritt wünsche ich ihm viel Erfolg und alles Gute”, sagt Claus-Dietrich Lahrs, CEO S.Oliver Group.

Nachfolger war für Hugo Boss aktiv

Die bereiche Wholesale, Franchise und Depot für die DACH-Region werden in Zukunft von Daniel Schmidt geleitet. Schmidt wird seine neue Position zum 1. Oktober antreten und direkt an Lahrs berichten.

Zuletzt hatte er zwei Jahre lang die Verantwortung des Director Wholesale bei dem Anzughersteller Digel AG inne. Davor war Schmidt acht Jahre für das Metzinger Modeunternehmen Hugo Boss tätig, wo er im Bereich Wholesale-Vertrieb zuletzt für die DACH-Region zuständig war.

Foto: S.Oliver – Mathias Eckert