"Verhaltensstandards nicht erfüllt": Lululemon-CEO Laurent Potdevin muss gehen

Paukenschlag beim kanadischen Sportswear-Anbieter Lululemon Athletica Inc.: CEO Laurent Potdevin hat das Unternehmen mit sofortiger Wirkung verlassen. Die genauen Gründe für den Schritt nannte der Yogabekleidungsspezialist aus Vancouver am Montagabend nicht. In einer Mitteilung hieß es lediglich: „Lululemon erwartet von allen Angestellten, dass sie ein Höchstmaß an Integrität und Respekt füreinander verkörpern, und Herr Potdevin hat diese Verhaltensstandards nicht erfüllt.“ Das Wirtschaftsblatt Financial Times berichtete in seiner Online-Ausgabe unter Berufung auf nicht namentlich genannte Insider, es habe sich um „mehrere Vorfälle“ gehandelt. Das Unternehmen habe entschieden, keine Einzelheiten öffentlich zu machen, um „die Betroffenen zu schützen“, hieß es dort.

Das Board hat die Suche nach einem „bewährten und erfahrenen CEO“ bereits aufgenommen. Bis ein Nachfolger für Potdevin gefunden ist, soll Glenn Murphy, der Vorsitzende des Gremiums, das Unternehmen in seiner neuen Funktion als Executive Chairman führen. Murphy, der von 2007 bis 2014 den Bekleidungskonzern Gap Inc. als CEO geleitet hatte, nannte die Entlassung eine „schwere und wohlüberlegte Entscheidung“. Er dankte Potdevin für seine „Arbeit an der Stärkung des Unternehmens und der Neuausrichtung für die Zukunft“, betonte aber auch: „Die Kultur ist der Kern von Lululemon, und die Führungskräfte haben die Verantwortung, für den richtigen Ton innerhalb der Organisation zu sorgen“. Der „Schutz der Unternehmenskultur“ sei „eine der wichtigsten Aufgaben des Boards“.

Executive Chairman Glenn Murphy soll das Unternehmen übergangsweise führen

In der Übergangsphase bis zur Ernennung eines neuen CEOs werden drei Führungskräfte unter der Leitung Murphys erweiterte Aufgabengebiete erhalten. Celeste Burgoyne, Executive Vice President, Americas, ist nun auch für das weltweite Stationär- und Onlinegeschäft sowie für das Marketing zuständig. Chief Operating Officer (COO) Stuart Haselden übernimmt die Bereiche Finanzen, Zulieferung, Personal und Technologie, und Sun Choe, Senior Vice President of Merchandising, verantwortet die Felder Produktentwicklung, Design, Innovation und Merchandising.

„Das Board ist völlig überzeugt, dass Celeste, Stuart und Sun – drei Führungskräfte, die eng mit dem jüngsten Aufschwung des Unternehmens verbunden sind – die Wachstumsstrategie von Lululemon weiter umsetzen und die globalen Geschäfte vorantreiben können“, erklärte Murphy in einer Mitteilung.

Angesichts des abrupten Führungswechsels bemühte sich das Unternehmen auch, die Anleger zu beruhigen: Die im Januar aktualisierte Prognose wurde ausdrücklich bestätigt. Trotzdem rutschte der Aktienkurs von Lululemon nach der unerwarteten Nachricht erst einmal kräftig ab.

Foto: Lululemon
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN