VF ernennt Andreas Olsson zum Europachef von Dickies

Der US-amerikanische Bekleidungskonzern VF Corporation hat zwei Führungsposten in der Region EMEA neu besetzt. Wie das Unternehmen am Mittwoch bekannt gab, wurde Andreas Olsson zum Regional General Manager der Marke Dickies ernannt. Er ist damit nun für die Geschäfte des Labels in Europa, dem Nahen Osten und Afrika verantwortlich. Olsson folgt auf Massimo Ferrucci, der zusätzlich zu seinen Aufgaben als General Manager, Emerging Markets, nun auch die Konzernmarke Napapijri leitet. Der neue Europachef von Dickies ist seit 2009 bei VF tätig, zuletzt als Director of Group Digital Accounts.

Neu im EMEA-Führungsteam ist auch Stuart Pond, der als Nachfolger von Darren Miller den Posten des Vice President, EMEA Supply Chain Operations, übernahm. Pond wechselte ebenfalls innerhalb der Unternehmensgruppe: Zuvor war er bei VF für die Lieferketten im asiatisch-pazifischen Raum zuständig gewesen. Olsson und Pond werden zukünftig an Martino Scabbia Guerrini berichten, der als President of the EMEA Region die dortigen Geschäfte des Konzerns leitet.

Foto: VF Corporation

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN