Eigentlich liegt es auf der Hand, denn die britische Designerin Stella McCartney setzt sich seit der Gründung ihres gleichnamigen Luxuslabels für nachhaltige Mode und den Tierschutz ein und verwendet zur Herstellung ihrer Kreationen nur nachhaltig produzierte Materialien, also das Beste, was die Mode zu bieten hat. Kein Wunder also, dass das Label sich jetzt Fashion for Good angeschlossen hat, der globalen Nachhaltigkeitsinitiative mit Sitz in Amsterdam.

„Wir sind ständig auf der Suche nach innovativen Wegen, um nachhaltiger zu werden. Die Partnerschaft mit Fashion for Good hilft uns auf diesem Weg. Gemeinsam können wir die nächste Generation zirkulärer Technologien entwickeln und dazu beitragen, die Modeindustrie zu verändern“, kommentierte Stella McCartney in einer Pressemitteilung vom Donnerstag.

In der Tat arbeiten Fashion for Good und Stella McCartney bereits seit ein paar Monaten zusammen; die Kollaboration wurde aber jetzt erst offiziell. Mit dem Beitritt von Stella McCartney zu seinem Netzwerk engagierter Unternehmen gewinnt Fashion for Good einen inspirierenden und führenden Partner der Modebranche.

„Es ist wundervoll zu sehen, dass Stella McCartney neue Technologien von Innovatoren aus unseren Programmen aktiv unterstützt. Dieses Kleid ist ein spannendes Beispiel dafür, wie gute Mode aussieht“, sagte Fashion for Good-Geschäftsführerin Katrin Ley in Anspielung auf ein von Stella McCartney entworfenes und von Colorifix mit Mikroorganismen gefärbtes Kleid.

Colorifix ist eines der vielversprechenden innovativen Start-ups der zweiten Gruppe des Fashion for Good Plug-and-Play-Accelerator-Programms. Die innovative Form des Färbens reduziert drastisch die Umweltbelastung dieses Prozesses, der traditionell giftig ist und riesige Mengen an Wasser, Energie und Petrochemikalien verbraucht.

Das feminine Kleid aus Biobaumwolle von Iris wurde von der Stella McCartney Sommer 2018-Kollektion inspiriert und kann ab 5. Oktober im neuen, interaktiven und technologiegetriebenen Museum der Initiative, der Fashion for Good Experience, gesehen werden. Ein ähnliches Kleid, ebenfalls in Zusammenarbeit mit Colorifix, wird bereits im Victoria & Albert Museum im Rahmen der „Fashioned from Nature“-Ausstellung gezeigt.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN