Bestseller Group gründet Nachhaltigkeitszentrum und kooperiert mit Spinnova

Der dänische Bekleidungskonzern Bestseller A/S treibt seine Nachhaltigkeitsstrategie „Fashion FWD“ weiter voran. Am Donnerstag kündigte das Unternehmen, zu dem Marken wie Vero Moda, Jack & Jones und Vila gehören, die Gründung des „Fashion FWD Lab“ an.

Dabei handelt es sich nach Angaben des Bekleidungsanbieters um „einen experimentellen Playground für Nachhaltigkeit, auf dem neue und innovative Lösungen gescreent werden, die dazu beitragen, die Zukunft so zu gestalten, wie es für die Modebranche nötig ist“. Einzelheiten des Projekts sollen im Rahmen der internationalen Fachkonferenz Copenhagen Fashion Summit vorgestellt werden, die am 12. und 13. Oktober in der dänischen Hauptstadt veranstaltet wird.

Gleichzeitig gab der Konzern den Abschluss einer langfristigen Partnerschaft mit dem finnischen Textilproduzenten Spinnova bekannt. Im Rahmen der Zusammenarbeit werde nun untersucht, wie die von Spinnova entwickelten Fasern, die aus Holz und recycelten Abfällen ohne den Einsatz schädlicher Chemikalien hergestellt werden, in den Produkten der Konzernmarken zum Einsatz kommen können, teilte Bestseller mit. Das Unternehmen plant nach eigenen Angaben, in den kommenden Monaten weitere Kollaborationen mit nachhaltig arbeitenden Firmen zu vereinbaren.

Bild: Bestseller A/S

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN