Bijou Brigitte startet mit Umsatzplus ins Geschäftsjahr 2019

Der Modeschmuckfilialist Bijou Brigitte modische Accessoires AG hat seinen Umsatz im ersten Quartal 2019 leicht gesteigert. Das teilte der in Hamburg ansässige Einzelhändler am Dienstag unter Berufung auf vorläufige Zahlen mit.

Demnach erwirtschaftete Bijou Brigitte in den ersten drei Monaten des Jahres einen Umsatz in Höhe von 64,8 Millionen Euro. Gegenüber dem Auftaktquartal 2018 bedeutete das eine Verbesserung um 2,3 Prozent. Angesichts der vorliegenden Zahlen bestätigte das Unternehmen seine Prognose für das Gesamtjahr. Es rechnet damit weiterhin mit einem Umsatz im Bereich von 320 bis 330 Millionen Euro.

Im vergangenen Geschäftsjahr hatte der Modeschmuckanbieter einen Umsatzrückgang um 1,5 Prozent auf 322 Millionen Euro hinnehmen müssen. Ein Hauptgrund war, dass die Hamburger ihr Vertriebsnetz gezielt verkleinert hatten: Die Zahl der Filialen sank im Jahresverlauf von 1.060 auf 1.050.

Foto: Bijou Brigitte Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN