• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Canada Goose will bis Ende 2022 pelzfrei werden

Canada Goose will bis Ende 2022 pelzfrei werden

Von Jan Schroder

24. Juni 2021

Business

Der kanadische Daunenjackenspezialist Canada Goose Holdings Inc. hat am Donnerstag verkündet, in absehbarer Zukunft auf die Verwendung von Echtpelz zu verzichten. Das in Toronto ansässige Unternehmen erklärte in einer Mitteilung, den Einkauf von Pelz zum Ende dieses Jahres einzustellen. Spätestens Ende 2022 soll dann auch keinerlei Pelz mehr in den Produkten verwendet werden.

Die Entscheidung fiel im Rahmen der Umweltschutzbestrebungen, die der Bekleidungshersteller im vergangenen Jahr auf seiner Plattform „Humannature“ zusammengeführt hatte. Erst vor wenigen Wochen hatte Canada Goose zudem neue, ambitioniertere Nachhaltigkeitsziele vorgestellt. Auch das Sortiment wurde bereits in Richtung umweltschonenderer Verfahren erweitert. So präsentierte das Unternehmen Anfang des Jahres den neuen „Standard Expedition Parka“, bei dessen Fertigung gegenüber dem Vergleichsmodell dreißig Prozent weniger Kohlenstoff anfällt und 65 Prozent weniger Wasser verbraucht wird.

CEO Dani Reiss kommentierte den nun verkündeten Verzicht auf Echtpelz in einem Statement: „Unser Fokus lag schon immer darauf, Produkte herzustellen, die außergewöhnliche Qualität sowie Schutz vor den Elementen bieten und so funktionieren, wie es die Kunden benötigen. Diese Entscheidung verändert die Art und Weise, wie wir genau das in Zukunft tun werden“, erklärte er. Canada Goose plane, durch die Entwicklung neuer, funktionaler Produkte und Kategorien in allen Regionen und Klimazonen zu expandieren und „gleichzeitig die nachhaltige Weiterentwicklung unserer Entwürfe zu beschleunigen“, so Reiss.

Foto: Canada Goose/Business Wire