Expansion im Plus-Size-Segment: Paprika übernimmt Promiss

Die niederländische Damenmode-Marke Promiss hat erneut den Eigentümer gewechselt. Am Montag gab das belgische Bekleidungsunternehmen Paprika den Erwerb des Labels bekannt. Mit der Übernahme der Markenrechte und des Kundenstamms von Promiss will der auf große Größen spezialisierte Modeanbieter nach eigenen Angaben das eigene Onlinegeschäft stärken und sein Sortiment erweitern: Paprika steige mit der Transaktion „in das High-End-Segment für urbane Mode im Plus-Size-Markt ein“, heißt es in einer Mitteilung.

Der neue Eigentümer plant nun, Promiss zu einer „hundertprozentig digitalen Marke“ zu entwickeln. Das Unternehmen werde „seine hochentwickelte Online-Infrastruktur nutzen, um innerhalb der nächsten zwei Monate einen neuen Webshop für Promiss einzurichten“, erklärte Geoffrey Baudts, der Chief E-Commerce Officer von Paprika. Damit soll die aktuelle Strategie vorangetrieben werden: Der Modehändler verfolgt das Ziel, den Anteil des Onlinegeschäfts am Gesamtumsatz auf die Hälfte zu steigern. Darüber hinaus werde aber auch eine „selektive Präsenz“ von Promiss in „ausgewählten hochrangigen Warenhäusern“ angestrebt, erklärte Paprika.

Bis September gehörte Promiss zur belgischen FNG-Gruppe

Die 1994 gegründete Marke Promiss verkauft ihre Produkte derzeit über den eigenen Onlineshop sowie die Plattformen von E-Commerce-Spezialisten wie Wehkamp und Zalando. Die stationären Stores der Marke waren Anfang des Jahres vom damaligen Eigentümer, dem belgischen Bekleidungskonzern FNG NV, geschlossen worden. Nachdem die Unternehmensgruppe im Sommer Insolvenz anmelden musste, wurden die zugehörigen Marken verkauft. Der niederländische Unternehmer Martijn Rozenboom sicherte sich im September neben Promiss auch die Labels Miss Etam, Claudia Sträter, Expresso und Steps und gliederte sie unter dem Dach der eigens gegründeten Holding NXT Fashion BV in seine Investmentgesellschaft FLV Group ein.

Nach wenigen Monaten wurde Promiss nun an Paprika weitergereicht. Das Unternehmen verfolgt derzeit den Plan, zum „besten Anbieter im Plus-Size-Bereich in Europa zu werden“. Für den Neuzugang hat CEO Vincent Rousseau große Pläne: „Mit der Online-Expertise unserer Unternehmensgruppe, der Omnichannel-Strategie und den Erfahrungen in anderen europäischen Märkten werden wir die wirtschaftliche Entwicklung von Promiss beschleunigen“, erklärte er.

Foto: Promiss Facebook-Page

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN