• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Farfetch sichert sich Markenrechte von Palm Angels

Farfetch sichert sich Markenrechte von Palm Angels

Von Jan Schroder

23. Aug. 2021

Business

Foto: Farfetch

Der britische Online-Modehändler Farfetch Limited hat seinen Einfluss auf das italienische Luxus-Streetwear-Label Palm Angels entscheidend gestärkt. Im jüngsten Quartalsbericht, der am vergangenen Donnerstag veröffentlicht wurde, teilte der Konzern mit, dass er im Juli über seine Tochter New Guards Group sechzig Prozent der Anteile an der Gesellschaft Palm Angels S.r.l. erworben habe, die die Markenrechte des Labels hält.

Für die restlichen vierzig Prozent sei eine bis 2026 wirksame Put-and-Call-Option mit den verblieben Aktionären vereinbart worden, erklärte Farfetch. Gleichzeitig sicherte sich der Konzern nach eigenen Angaben die noch ausstehenden 31 Prozent der Anteile an der Venice S.r.l., die das operative Geschäft von Palm Angels führt. Damit ist die Gesellschaft nun vollständig im Besitz der New Guards Group.

Farfetch hatte die italienische New Guards Group, zu deren Lizenz-Portfolio neben Palm Angels auch andere namhafte Marken wie Off-White zählen, im Herbst 2019 für insgesamt 675 Millionen US-Dollar – seinerzeit also etwa 603 Millionen Euro – übernommen.

Aus Sicht des E-Commerce-Spezialisten hat sich der Deal gelohnt: Off-White und Palm Angels zählten inzwischen zu den zehn „Topmarken“ auf dem Online-Marktplatz von Farfetch, betonte das Unternehmen. Mit dem jüngsten Anteilserwerb bei den beiden Palm-Angels-Gesellschaften habe sich der Konzern daher nun auch die Mehrheit am „größten Wachstumsträger“ der New Guards Group gesichert, erklärte Farfetch.