French Connection bestätigt Verhandlungen mit Übernahmeinteressenten

Der seit Langem schwächelnde britische Bekleidungsanbieter French Connection Group Plc hat in den vergangenen Jahren schon häufiger neue Investoren gesucht. Am Freitag bestätigte das Unternehmen nun, dass es aktuelle Kaufangebote von zwei potenziellen Übernahmeinteressenten erhalten habe. Dabei handele es sich um Konsortien, die von Spotlight Brands und Gordon Brothers International LLC sowie von Go Global Retail und HMJ International Services Ltd gebildet worden seien, teilte French Connection mit. Die Diskussionen mit beiden Bietern befänden sich aber noch „in einem sehr frühen Stadium“, erklärte das Unternehmen. Ob die Verhandlungen zu einem konkreten Übernahmeangebot führen würden, sei derzeit noch nicht absehbar.

In die Eigentümerstruktur des Unternehmens ist angesichts des Kurssprungs, den die Hoffnung auf eine Übernahme ausgelöst hatte, bereits Bewegung gekommen: Der britische Einzelhändler Frasers Group Plc trennte sich in der vergangenen Woche von seinem kompletten Aktienpaket. Der Konzern hatte zuvor rund 24,9 Prozent der Anteile an French Connection gehalten. Neuer Großaktionär ist nun der britische Geschäftsmann Apinder Singh Ghura. Er habe seine Beteiligung auf 25,3 Prozent aufgestockt, teilte French Connection am Montag mit.

Foto: French Connection Facebook-Page
 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN