• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Hennes & Mauritz will rund 800 Stellen in Deutschland streichen

Hennes & Mauritz will rund 800 Stellen in Deutschland streichen

Von Jan Schroder

25. Nov. 2020

Business

Der schwedische Bekleidungskonzern Hennes & Mauritz AB (H&M) plant angesichts der anhaltenden Folgen der Covid-19-Pandemie auch hierzulande schmerzhafte Einschnitte. H&M Deutschland stehe derzeit „im Dialog mit den zuständigen Mitbestimmungsgremien über den Abbau von rund 800 Arbeitsplätzen in den H&M-Geschäften in Deutschland“, erklärte das Unternehmen auf Anfrage von FashionUnited. Zu „konkreten Zahlen und genauen Daten“ bezüglich der Stellenstreichungen könne sich der Konzern derzeit nicht äußern, er hoffe aber „auf eine rasche Einigung mit den Betriebsräten“.

Es handele sich um „schwierige, aber notwendige Entscheidungen“, betonte der Bekleidungsanbieter. Angesichts der Umbrüche im Einzelhandel, die durch die Corona-Krise noch beschleunigt worden seien, habe der Konzern reagieren müssen: „Die H&M Group verfolgt dies sehr genau und hat bereits die notwendigen schrittweisen Maßnahmen zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit ergriffen, um das Unternehmen nachhaltig weiter zu entwickeln und möglichst viele Arbeitsplätze langfristig zu sichern“, heißt es in einem Statement.

Foto: Hennes & Mauritz