Kräftiges Umsatzplus: Mytheresa trotzt der Krise

Der Online-Modehändler Mytheresa hat seinen Jahresumsatz erneut kräftig gesteigert. Am Montag gab das Unternehmen bekannt, dass es im Geschäftsjahr 2019/20, das im Juni abgeschlossen wurde, einen Umsatz in Höhe von 450 Millionen Euro erzielen konnte. Gegenüber dem Vorjahr stiegen die Erlöse damit um rund 19 Prozent.

Nach Angaben des Einzelhändlers, der auch zwei stationäre Stores in München betreibt, wuchs der Umsatz im Online-Geschäft um 20 Prozent. Zudem sei die Profitabilität trotz der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie „erheblich“ gesteigert worden. „Die letzten Monate waren für unsere Kunden, Markenpartner und Teams eine große Herausforderung“, erklärte CEO Michael Kliger in einer Mitteilung. „Wir sind ziemlich stolz, bleiben aber hinsichtlich unseres anhaltenden Erfolgs unter diesen Umständen bescheiden.“

CEO Klinger lobt „widerstandsfähiges“ Geschäftsmodell

Kliger hob angesichts der positiven Entwicklung hervor, dass Mytheresa über ein „widerstandsfähiges und wachstumsträchtiges Geschäftsmodell“ verfüge. Der „Fokus auf ein klares Kundenangebot in Bezug auf High-End-Luxus, exzellente digitale Services sowie anspruchsvolle digitale Inhalte“ hätten das Unternehmen zu einem der weltweit führenden Vertreter seiner Branche gemacht. Zudem sei die im Januar vollzogene Erweiterung des Sortiments um Herrenmode „sehr erfolgreich“ gewesen und habe dem Modehändler „ein neues Geschäftsfeld eröffnet“.

Für Unruhe hatten zuletzt Turbulenzen im Rahmen des Insolvenzverfahrens des US-amerikanischen Handelskonzerns Neiman Marcus gesorgt. Der hatte Mytheresa im Jahr 2014 gekauft, aber als unabhängige Geschäftseinheit geführt. Nach der Billigung eines Restrukturierungskonzepts hofft Neiman Marcus nun, das Verfahren nach Kapitel 11 der US-amerikanischen Insolvenzordnung noch in diesem Monat abschließen zu können.

Im Rahmen des Sanierungsplans änderte sich auch die Kapitalstruktur: „Mytheresa wird wie in der Vergangenheit weiterhin als eigenständiges Unternehmen agieren, aber völlig separate Eigentümer bekommen, wenn Neiman Marcus aus dem Chapter-11-Verfahren herauskommt“, erklärte der Online-Händler.

Fotos: Mytheresa Facebook-Page

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN