• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • LVMH kollaboriert mit Recycling-Start-up Weturn

LVMH kollaboriert mit Recycling-Start-up Weturn

Von Jan Schroder

25. Juni 2021

Business

Der französische Luxusgüterkonzern Moët Hennessy Louis Vuitton (LVMH) hat einen weiteren Schritt in Richtung Kreislaufwirtschaft gemacht. Am Donnerstag verkündete das Unternehmen, künftig mit dem 2020 gegründeten Start-up Weturn zusammenzuarbeiten. Das französische Jungunternehmen hat eine „Recycling-Kette“ aufgebaut, in der unverkaufte Kleidungsstücke und überzählige Stoffe zu neuen Fasern verarbeiten werden. Weturn werde künftig „mit zahlreichen Modehäusern des LVMH-Konzerns zusammenarbeiten, um sie dabei zu unterstützen, ihre Textilien zu recyceln und die recycelten Materialien für neue Produkte zu verwenden“, heißt es in einer Mitteilung.

Im Rahmen seines Kreislaufwirtschaftsprogramms Life 360 arbeitet LVMH bereits mit verschiedenen Firmen zusammen. Durch die Partnerschaft mit Weturn habe der Konzern nun ein „komplettes Ökosystem kreativer Kreislauflösungen geschaffen, das eine Inspirationsquelle für unsere Designer ist“, erklärte Hélène Valade, die bei LVMH als Environment Development Group Director für die Nachhaltigkeitsinitiativen zuständig ist. „Der Kreis ist geschlossen!“, verkündete sie in einer Mitteilung.

Bild: ©Weturn (via LVMH)