• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • „Monumentaler Meilenstein“: Ermenegildo Zegna vollzieht Börsengang

„Monumentaler Meilenstein“: Ermenegildo Zegna vollzieht Börsengang

Von Jan Schroder

20. Dez. 2021

Business

Foto: Ermenegildo Zegna Group, Fotograf: William Daniels

Der italienische Modekonzern Ermenegildo Zegna Group hat seinen im Sommer angekündigten Börsengang vollzogen. Ab Montag würden die Aktien der Unternehmensgruppe unter dem Kürzel ZGN an der New York Stock Exchange gehandelt, teilte die Muttergesellschaft der Marken Zegna und Thom Browne am Freitag mit.

Für den Schritt bedienten sich auch die Italiener der Fusion mit einer sogenannten Special Purpose Acquisition Company (SPAC), also einer bereits börsennotierten Gesellschaft, die eigens als Vehikel für den IPO anderer Unternehmen gegründet worden war. Der Zusammenschluss mit der Investindustrial Acquisition Corp. wurde nach Angaben des Unternehmens am Freitag vollzogen. Im Rahmen der Transaktion seien Bruttoeinnahmen in Höhe von 761 Millionen US-Dollar (676 Millionen Euro) erzielt worden, erklärte die Zegna-Gruppe. Der Unternehmenswert werde nun auf 3,1 Milliarden US-Dollar taxiert, die Marktkapitalisierung zum Börsenstart liege bei 2,4 Milliarden US-Dollar. Mehrheitseigentümerin bleibt weiterhin die Familie Zegna, die nach Angaben des Unternehmens nahezu 66 Prozent der Anteile hält.

Konzernchef Ermenegildo „Gildo” Zegna bezeichnete den Börsengang als „monumentalen Meilenstein“ für das Modehaus. Mit dem Schritt beginne „ein aufregendes und entscheidendes Kapitel in unserer 111-jährigen Tradition“, erklärte er in einer Mitteilung. Die Unternehmensgruppe befinde sich nun „in einer guten Position, um die erfolgreichen Strategien der beiden Kernmarken weiter voranzutreiben“.

Weiterlesen: