• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Nach „herausragenden“ Jahresresultaten: Tapestry verkündet neue Wachstumsziele

Nach „herausragenden“ Jahresresultaten: Tapestry verkündet neue Wachstumsziele

Von Jan Schroder

19. Aug. 2021

Business

Foto: Coach/Business Wire

Der US-amerikanische Modekonzern Tapestry Inc. hat das Geschäftsjahr 2020/21 mit starken Zahlen abgeschlossen. Im Schlussquartal konnte die Muttergesellschaft der Marken Coach, Kate Spade und Stuart Weitzman vor allem dank kräftiger Zuwächse in China und im Online-Geschäft die Erwartungen erneut übertreffen. CEO Joanne Crevoiserat führte die „herausragenden Resultate“ am Donnerstag auf erfolgreiche Reformen zurück: Das Unternehmen sei nun kundenorientierter, digitaler und agiler, erklärte sie in einer Mitteilung.

Im gesamten Geschäftsjahr, das am 3. Juli abgeschlossen wurde, belief sich der Konzernumsatz auf 5,75 Milliarden US-Dollar (4,91 Milliarden Euro). Gegenüber dem Vorjahr, das eine Verkaufswoche weniger umfasste, bedeutete das eine Steigerung um 16 Prozent. Bereinigt um den Anteil der zusätzlichen Woche wuchsen die Erlöse um 14 Prozent.

Konzernchefin Crevoiserat hob hervor, dass alle drei zur Unternehmensgruppe gehörenden Marken „die Erwartungen übertroffen“ hätten. Wachstumsmotor war das mit Abstand größte Label Coach, dessen Erlöse um 21 Prozent auf 4,25 Milliarden US-Dollar zulegten. Kate Spade erzielte ein Plus von fünf Prozent auf 1,21 Milliarden US-Dollar, der Umsatz von Stuart Weitzman lag mit 238,2 Millionen US-Dollar geringfügig unter dem Vorjahresniveau (-1 Prozent).

Nachdem hohe Wertberichtigung infolge der Covid-19-Pandemie im vorherigen Jahr für einen Verlust von 652,1 Millionen US-Dollar gesorgt hatten, konnte Tapestry in die Gewinnzone zurückkehren: Der ausgewiesene Nettogewinn belief sich auf 834,2 Millionen US-Dollar. Bereinigt um Sondereffekte sprang der Jahresüberschuss von 271 auf 841 Millionen US-Dollar.

Für das laufende Geschäftsjahr stellte der Konzern weitere kräftige Zuwächse in Aussicht: So soll der Umsatz auf etwa 6,4 Milliarden US-Dollar gesteigert werden. Der Prognosekorridor für den verwässerten Gewinn pro Aktie liegt zwischen 3,30 und 3,35 US-Dollar, nachdem im abgelaufenen Geschäftsjahr 2,95 US-Dollar erreicht worden waren.