• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Online-Händler Boohoo steigert Halbjahresumsatz um fünfzig Prozent

Online-Händler Boohoo steigert Halbjahresumsatz um fünfzig Prozent

Von Jan Schroder

26. Sept. 2018

Business

Der britischen Online-Bekleidungshändler Boohoo Group plc wächst weiterhin dynamisch. In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2018/19 konnte der auf eine junge Zielgruppe spezialisierte Versender die eigenen Erwartungen übertreffen und hob daraufhin seine Umsatzprognose an.

In den Monaten März bis August belief sich der Konzernumsatz auf 395,3 Millionen Britische Pfund (442,4 Millionen Euro). Damit lag er um fünfzig Prozent (währungsbereinigt +49 Prozent) über dem entsprechenden Vorjahreswert. Die Kernmarke Boohoo steigerte ihre Erlöse um 15 Prozent auf 209,0 Millionen Britische Pfund, die in den beiden vergangenen Jahren übernommenen Labels PrettyLittleThing und Nasty Gal konnten ihre Umsätze jeweils sogar mehr als verdoppeln.

Den Großteil seines Umsatzes erwirtschaftete der Konzern erneut in Großbritannien: Dort stiegen die Erlöse um 43 Prozent auf 234,1 Millionen Britische Pfund. In den wichtigsten Märkten außerhalb der Heimat waren die Zuwächse noch höher: Im übrigen Europa stieg der Umsatz um 84 Prozent (währungsbereinigt +72 Prozent) auf 51,3 Millionen Britische Pfund, in den USA legte er um 72 Prozent (währungsbereinigt +74 Prozent) auf 68,2 Millionen Britische Pfund zu. Im Rest der Welt wuchsen die Erlöse um 30 Prozent (währungsbereinigt +27 Prozent) auf 41,8 Millionen Britische Pfund.

Der Nettogewinn wuchs um 27 Prozent

Auch beim Ergebnis konnte Boohoo überzeugen: Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) stieg um 42 Prozent auf 35,3 Millionen Britische Pfund. Unter Berücksichtigung der Einmalbelastungen, darunter Abschreibungen und Kosten für die Verlegung eines Vertriebszentrums, belief sich das operative Ergebnis auf 24,2 Millionen Britische Pfund (+21 Prozent). Der ausgewiesene Halbjahresüberschuss wuchs um 27 Prozent auf 19,8 Millionen Britische Pfund (22,2 Millionen Euro).

Angesichts der starken Zahlen rechnet das Management nun mit einem höheren Jahresumsatz: War bislang ein Wachstum um 35 bis 40 Prozent prognostiziert worden, geht das Unternehmen nun mit einer Steigerung um 28 bis 43 Prozent gegenüber dem Vorjahr aus. Langfristig rechnet das Unternehmen weiterhin mit einer jährlichen Wachstumsrate von mindestens 25 Prozent.

Foto: Boohoo Facebook-Page