• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Pet Shop Boss: Hugo Boss kleidet künftig auch Hunde ein

Pet Shop Boss: Hugo Boss kleidet künftig auch Hunde ein

Von Jan Schroder

9. Mai 2022

Business

Bild: Pexels by Pixabay

Der Metzinger Modekonzern Hugo Boss AG erschließt eine neue Zielgruppe. Am Montag verkündete der Bekleidungsanbieter, dass er eine Lizenz für Hundebekleidung und passende Accessoires vergeben hat. Demnach schloss der Konzern über seine Tochter Hugo Boss Trade Mark Management GmbH & Co. KG eine entsprechende Partnerschaft mit der zur Kanine Group gehörenden Firma Kanine Pets World Limited.

Im Rahmen der Lizenzvereinbarungen, die eine Laufzeit von fünf Jahren hat, wird Kanine Pets World nun Produkte der Marke Boss für Hunde entwerfen, produzieren und weltweit vermarkten. Angeboten werden sollen demnach unter anderem Kleidung, Accessoires, und Spielzeug, die mit den aktuellen Modekollektionen des Labels korrespondieren. Damit sei Boss „die erste Premium-Modemarkte, die eine komplette Hundekollektion einschließlich Kleidung und Accessoires anbietet“, teilte das Unternehmen mit. Künftig sollen zwei Kollektionen pro Jahr auf den Markt kommen, den Auftakt machen die Produkte für die nächste Herbst-Winter-Saison, die ab August erhältlich sein werden.

Hugo-Boss-CEO Daniel Grieder erläuterte den Schritt: „Unsere neue ‚Claim 5‘-Strategie ist breit angelegt, weil wir über alle Regionen, Touchpoints, Marken und Produktbereiche hinweg wachsen wollen. Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Kanine Group den richtigen Partner gefunden haben, um in das Geschäft mit Hundezubehör einzusteigen und das volle Potenzial von Boss in diesem komplett neuen Segment auszuschöpfen“, erklärte er in einer Mitteilung.

Weiterlesen:

HUGO BOSS
Hugo Boss AG
Kanine Group
Kanine Pets World Limited