Puma nimmt Fußballstar Neymar unter Vertrag

Der deutsche Sportartikelhersteller Puma SE hat ein neues Aushängeschild verpflichtet. Am Samstag teilte das Unternehmen mit, dass der brasilianische Fußballprofi Neymar Jr. künftig exklusiv in Fußballschuhen der Herzogenauracher auflaufen wird. Zudem soll der 28 Jahre alte Angreifer im Rahmen der mehrjährigen Partnerschaft „ein Markenbotschafter abseits des Spielfelds sein und Pumas wichtigste Lifestyle- und Trainingsprodukte sowie vom Sport inspirierte Schuhe und Textilien tragen“, heißt es in einer Mitteilung.

Der Weltstar, der für den französischen Meister Paris Saint Germain spielt, hatte zuvor jahrelang beim Puma-Konkurrenten Nike unter Vertrag gestanden. Die finanziellen Details seines neuen Abkommens mit Puma wurden nicht veröffentlicht. „Es ist fantastisch, dass Neymar Jr. Teil unserer Puma-Familie wird,“ erklärte Bjørn Gulden, der CEO des Sportartikelanbieters. „Er ist einer der besten Spieler in der Welt und hat einen unglaublich großen Einfluss auf die globale Fußball- und Jugendkultur. Wir sind sehr begeistert und freuen uns darauf, mit ihm auf und abseits des Fußballplatzes zu arbeiten.“

Bei Puma soll Neymar nun vor allem dem legendären Fußballschuh-Modell King zu neuer Popularität verhelfen. „Ich bin mit den Videos der Großen des Fußballs wie Pelé, Cruyff, Matthäus, Eusebio und Maradona aufgewachsen. Sie waren die Könige des Fußballplatzes, die Könige meines Sports“, heißt es in einem Statement, das der Brasilianer auf in seinen Social-Media-Kanälen verbreitete. „Ich möchte das Vermächtnis zurückbringen, das diese Athleten auf dem Platz hinterlassen haben. Ich möchte diese historischen Augenblicke des Fußballs von jedem dieser Spieler und die Magie, die sie mit ihren klassischen Lederfußballschuhen versprüht haben, zurückbringen. Mit Fußballschuhen wie diesen möchte ich mein eigenes Vermächtnis hinterlassen. Sie alle spielten mit Puma-Schuhen und jeder von ihnen schuf seine magischen Augenblicke mit dem King.“

Bild: Puma

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN