Skechers kann auch im dritten Quartal kräftig zulegen

Der US-amerikanische Schuhanbieter Skechers USA Inc. hat das dritte Quartal 2019 mit zweistelligen Zuwächsen beim Umsatz und Gewinn abgeschlossen. Erneut erwies sich das Auslandsgeschäft als Zugpferd, dessen Erlöse um mehr als ein Fünftel zulegten. Das geht aus einem Zwischenbericht hervor, den das Unternehmen am Dienstag vorlegte. Angesichts der neuen Rekordzahlen sprach Chief Financial Officer (CFO) John Vandemore von einem „extrem starken“ Vierteljahr. Erneut hätten sich die die Investitionen in die globale Infrastruktur ausgezahlt, erklärte er in einer Mitteilung.

Der Umsatz von Skechers belief sich in den Monaten Juli bis September auf 1,35 Milliarden US-Dollar (1,22 Milliarden Euro), was einer Steigerung um 15,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal entsprach. Bereinigt um Wechselkursveränderungen wuchsen die Erlöse um 17,2 Prozent. Ein überdurchschnittliches Plus erzielte erneut das internationale Geschäft, dessen Umsatz um 21,9 Prozent (währungsbereinigt +25,7 Prozent) auf 795,8 Millionen US-Dollar zulegte. Auf dem Heimatmarkt stieg der Umsatz um 6,7 Prozent auf 558,2 Milliarden US-Dollar.

Die Vertriebsgemeinkosten wuchsen aufgrund höherer Ausgaben für Werbekampagnen sowie gestiegener Investitionen in den Ausbau des internationalen Geschäfts und die Eröffnung neuer Shops proportional zum Umsatz. Dank einer verbesserten Bruttomarge legte der operative Gewinn um 19,0 Prozent auf 147,4 Millionen US-Dollar zu. Der Quartalsüberschuss lag bei 103,1 Millionen US-Dollar (92,7 Millionen Euro) und übertraf das Vorjahresniveau damit um 13,7 Prozent.

Foto: Skechers Facebook-Page

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN