Hohe Zuwächse im Ausland bescheren Skechers Rekordumsatz

Der US-amerikanische Schuhanbieter Skechers USA Inc. hat seinen Umsatz auch im dritten Quartal der Geschäftsjahres 2018 gesteigert. Beim Gewinn wurde das Vorjahresniveau allerdings knapp verfehlt. „Dass wir im dritten Quartal einen Rekordumsatz erzielt haben, ist angesichts der starken Zahlen im Vorjahreszeitraum eine bemerkenswerte Leistung“, erklärte CEO Robert Greenberg in einer Mitteilung.

Skechers erwirtschaftete im abgelaufenen Quartal einen Umsatz in Höhe von 1,18 Milliarden US-Dollar (1,02 Milliarden Euro). Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutete das eine Steigerung um 7,5 Prozent. Währungsbereinigt wuchsen die Erlöse um 8,5 Prozent.

Im Ausland stieg der Umsatz dank des starken Großhandelsgeschäfts (+11,8 Prozent) und neu eröffneter Shops um 12,5 Prozent. Auf dem Heimatmarkt konnte Skechers aufgrund guter Geschäfte im eigenen Einzelhandel immerhin um 1,8 Prozent zulegen. Die Wholesale-Erlöse in den USA schrumpften allerdings um 3,0 Prozent.

Höhere Ausgaben für die Steigerung der internationalen Markenpräsenz, die Einzelhandelsexpansion und den Ausbau des China-Geschäfts belasteten das Ergebnis. Der Nettogewinn ging daher im Vergleich zum dritten Quartal des vergangenen Jahres um 1,7 Prozent auf 90,7 Millionen US-Dollar (78,7 Millionen Euro) zurück.

Foto: Skechers Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN