• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Takko gelingt Umsatzplus von 79 Prozent im ersten Quartal

Takko gelingt Umsatzplus von 79 Prozent im ersten Quartal

Von Jan Schroder

29. Juni 2022

Business

Foto: Takko Fashion

Der Telgter Textildiscounter Takko Fashion ist mit einem Umsatzsprung ins Geschäftsjahr 2022/23 gestartet. Im ersten Quartal habe der Umsatz eine Höhe von 242 Millionen Euro erreicht und damit um 79 Prozent über dem Niveau des Vorjahreszeitraums gelegen, der „stark durch pandemiebedingte Lockdowns in Europa geprägt war“, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Trotz eines „herausfordernden Marktumfelds“ verfehlten die Umsatzerlöse das entsprechende Vorkrisenniveau nur knapp: „Der Start ins erste Quartal hat sich aufgrund der angespannten Verbraucherstimmung, kombiniert mit langanhaltendem kalten Wetter, als herausfordernd dargestellt“, erläuterte Chief Financial Officer (CFO) Kurt Rosen in einer Mitteilung. „Dennoch konnten wir mit einem Unterschied von nur vier Prozentpunkten im Vergleich zum ersten Quartal 2019/2020 fast wieder einen Umsatz auf Vor-Pandemie-Niveau erreichen.“

CEO Tjeerd Jegen hob hervor, dass der Einzelhändler zuletzt zwar niedrigere Frequenzen registrierte, aber den Umsatz pro Einkauf steigern konnte: „Unser Fashion-Angebot und Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen unsere Kundinnen und Kunden. Das wird durch die im Durchschnitt gestiegene Artikelanzahl pro Kassenbon sowie die Bestellzunahme in unserem Onlineshop belegt“, erklärte er.

Weiterlesen:

Takko
Takko Fashion