• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • TK-Maxx-Mutter TJX übertrifft im zweiten Quartal die Erwartungen

TK-Maxx-Mutter TJX übertrifft im zweiten Quartal die Erwartungen

Von Jan Schroder

18. Aug. 2021

Business

Foto: TK Maxx

Der US-amerikanische Handelskonzern TJX Companies hat am Mittwoch überraschend gute Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2021/22 vorgelegt. Beim Umsatz und Ergebnis konnte der weltgrößte Off-Price-Anbieter, der in Deutschland mit seiner Kette TK Maxx vertreten ist, die Erwartungen übertreffen.

Der Konzernumsatz belief sich in den Monaten Mai bis Juli auf 12,1 Milliarden US-Dollar (10,3 Milliarden Euro) und lag damit um 81 Prozent über dem Niveau des Vorjahreszeitraums, in dem zahlreiche Filialen infolge der Covid-19-Pandemie zeitweise geschlossen waren. Gegenüber dem zweiten Quartal des Vorkrisenjahres 2019/20 stiegen die Erlöse um 23 Prozent.

Dank der deutlichen Umsatzverbesserung kehrte TJX in die schwarzen Zahlen zurück: Unter dem Strich stand ein Nettogewinn von 785,7 Millionen US-Dollar (670,5 Millionen Euro), obwohl der Konzern im Zuge vorzeitiger Schuldentilgungen eine Einmalbelastung in Höhe von 242,2 Millionen US-Dollar verbuchen musste. Im zweiten Quartal des vergangenen Jahres hatte der Einzelhändler noch einen Verlust von 214,2 Millionen US-Dollar gemacht.

In den ersten sechs Monaten fiel der Umsatz mit 22,2 Milliarden US-Dollar doppelt so hoch aus wie im Vorjahreszeitraum. Der Überschuss lag bei 1,32 Milliarden US-Dollar, nachdem im ersten Halbjahr 2020/21 ein Fehlbetrag von 1,10 Milliarden US-Dollar verbucht worden war.

Für den Rest des Jahres mochte der Konzern weiterhin keine konkreten Prognosen abgeben. Im bisherigen Verlauf des dritten Quartals hätten sich die Erlöse aber „sehr stark“ entwickelt, erklärte das Unternehmen. Weltweit seien derzeit nur noch wenige Filialen pandemiebedingt geschlossen, größere Beschränkung würden bis zum Ende des Quartals nicht erwartet, heißt es in einer Mitteilung.

TJX
TJX Companies Inc.
TK Maxx